No video

Pendler-Frust im Norden | Doku | NDR | 45 Min


  • Am Vor 2 Monate

    NDR DokuNDR Doku

    Dauer: 44:39

    Egal ob auf dem Land, auf den Inseln oder in den Metropolen - immer wieder die gleichen Bilder im gesamten Norden: Pendlerströme am Morgen zu Arbeitsbeginn und am späten Nachmittag zum Arbeitsende. Die 45 Min Autoren haben an verschiedenen Schauplätzen genervte Betroffene begleitet, mit verantwortlichen Politikern geredet und nach Verbesserungsmöglichkeiten gesucht.
    Täglich müssen Tausende Pendler vom Festland auf die Insel Sylt: In Nordfriesland sind sie deshalb am Ende ihrer Kräfte. Denn seit zwei Jahren herrscht hier das Bahnchaos. Und die Bahn ist der einzige Weg auf die Insel. Was ist los an einem der beliebtesten Ferienziele Deutschlands? Einen Sommer lang begleiten die Autoren eine Hotelangestellte auf ihrem bizarren Weg zur Arbeit und eine Gruppe Sylt-Pendler bis in den Bundestag, wo sie sich Hilfe von ganz oben gegen das tägliche Chaos versprechen.
    Den Frust des Pendelns, der auf Sylt besonders deutlich wird, erleben aber auch im Rest des Nordens viele Tausende jeden Tag. Allein in die Metropole Hamburg pendeln jeden Tag über 350.000 Menschen. Entweder in zumeist überfüllten Zügen der Bahn oder im Auto durch das Nadelöhr Elbtunnel.
    Die dramatischen Folgen sind längst erwiesen: Pendeln senkt die Lebensqualität drastisch, erzeugt Stress und kann krank machen. Warum also tun sich das trotzdem so viele Menschen an? Ein Grund ist ganz sicher, dass die Mieten in den Städten, aber auch auf den Inseln für viele nicht mehr bezahlbar sind, sie deshalb auf das Umland ausweichen müssen. Das macht überzeugende verkehrspolitische Lösungen schwierig.
    www.ndr.de/45Min

    Pendler  Verkehr  Bahn  Sylt  Sylt-Strecke  Elbtunnel  A7  Stau  Arbeit  Zugausfall  Stress  Autobahn  Doku  Reportage  Dokumentation  

App Magician
App Magician

ich kann kein mitleid haben mit die voltrottel

Vor 2 Tage
Sorb Dimer
Sorb Dimer

15:00... mal weniger quarzen dann ist das mitm arbeiten auch nicht so ansträngend. Und liebes NDR die Damen REINIGEN! PUTZEN tut der Mauer.

Vor 8 Tage
Flöckchen 22
Flöckchen 22

Ich glaube vielen ist nicht klar, daß Lebenszeit mit das wichtigste Gut ist.

Vor 13 Tage
Feli.330
Feli.330

Das Video sollte lieber heißen Pendlerchaos in Deutschland heißen, denn es ist überall in Deutschland der Fall

Vor 14 Tage
Klaus Gutmann
Klaus Gutmann

Die Putzfrau aus dem Hotel: Mein Mann verdient ja auch nicht viel - Mein Mann verdient ja auch nicht schlecht... Was denn jetzt???

Vor 16 Tage
johann g
johann g

Minute irgentwas 20 : Wir forschen an Autoonomen Zügen! DB Cargo: Wir haben zu wenige Lokführer! Wer will Lokführer werden wenn der Arbeitgeber schon an seiner ersetzung Forscht?

Vor 28 Tage
Anne Wandtke-Nagelt
Anne Wandtke-Nagelt

Ich kenne einige Rücksichtslosigkeiten, aber Nägelfeilen? Im Ernst? Wie kann man sich dadurch gestört fühlen?

Vor Monat
Martin Alex
Martin Alex

Eine Alternative wäre, dass Städte mehr Wohnraum schaffen, eine andere, dass durch mehr Telearbeit die Massen beschränkt werden.

Vor Monat
Vito
Vito

ersma ne schöne kippe

Vor Monat
UluKay Adelpha
UluKay Adelpha

160 km am Tag pendeln. Kosten ca. 30 -50 Cent den Kilometer. Macht 48 - 80 € Kosten jeden Tag. Mal 20 gleich 960 - 1600 € im Monat. Was bleibt dann noch übrig ?

Vor Monat
UluKay Adelpha
UluKay Adelpha

Wir sind einfach nur Arbeitssklaven. :-(

Vor Monat
John Smith
John Smith

Von meinem Schlafplatz zum Arbeitsplatz sind es 12 Schritte, einfache Strecke. Ich pendele also täglich 24 Schritte und werde fast wahnsinnig wegen der verlorenen Zeit. Ich werde demnächst mein Bett auf den Flur stellen, dann pendele ich nur noch halb so lange.

Vor Monat
IANinALTONA
IANinALTONA

Wir brauchen einfach deutlich MEHR bezahlbaren Wohnraum in zentraler Lage in der Innenstadt- In Hamburg sind allerdings NIMBYs, Initiativen und selbsternannte Umweltschützer fleissig dabei jeden Neubau zu verhindern...

Vor Monat
Awengtis
Awengtis

Tja und dann regt man sich über CO2 Ausstoß auf. Die Regierung hat es in jeder Hinsicht verpennt. Die Straßen nicht für den Verkehr ausgelegt, Baustellen brauchen im internationalen Vergleich Ewigkeiten bis zur Fertigstellung und verknappen den ohnehin schon zu engen Raum weiter. Die Bahn durch Privatisierung kaputt gespart. Fernbusse sind in der Hand eines Unternehmers der nicht mal einen eigenen Bus besitzt, außer einen fürs Alibi. Bezahlbarer Wohnraum ist kaum vorhanden und für Familien schon gar nicht.Aber trotzdem weiterhin für Kinder pledieren. Internet Infrastruktur ist auch ein Witz. Ortsunabhängig arbeiten wäre eine Lösung, aber noch immer gibt e jede Menge dunkle Flecken beim Breitbandausbau und sack teuer ist es im Vergleich auch noch. Selbst in Sri Lanka hatte ich damit keine Probleme, zurück in Deutschland fühlt man sich bei dem Thema wie vor zwanzig Jahren. Für gewöhnlich betone ich wie gut es uns hier geht, dass stimmt auch in vielen Punkten, aber was das oben genannte angeht, haben die Politiker der letzten Dekaden es schlicht und ergreifend verpennt!

Vor Monat
Lillebror Karlsson
Lillebror Karlsson

Es gibt 195 Länder auf der Erde. In 194 arbeitet man nur um zu leben. Das andere ist das BRD Arbeitslager in welchem dem Arbeitnehmer diese Aufopferung zu lasten seiner Gesundheit schon lange nicht mehr gedankt wird. Glaubt eigentlich jemand ernsthaft, das die vielfach angepriesenen Fachkräfte aus den Halbmondstaaten jemals diesen irren Einsatz für die "Arbeit" leisten werden? Icke nich, kann mich aba ooch irren,-))

Vor Monat
HOBBYTONY
HOBBYTONY

wann verbietet der staat das pendeln endlich. kann ja wohl nicht angehen.

Vor Monat
Samy the dog
Samy the dog

Was der Fernverkehr verteufelt wird.. ohne den kommen keine Touris und ohne Touris keine Jobs.... Der Hindenburgdamm muss mal ordentlich ausgebaut werden! Zweites Gleis und ne Strasse für Liefer-LKW und Pendler (Touris würde ich da nicht drauf lassen, oder wenn mit hoher Maut)

Vor Monat
BadReunion
BadReunion

Also Ich habe ganze 3km am Tag insgesamt.

Vor Monat
Yepp Bitter
Yepp Bitter

All die Unwegsamkeiten während man sich doch bloß ein gesunde "Work-Life-Balance" wünscht - eine, die einen nicht zusätzlich krank macht und etwas Lebenswertes lässt. Wie soll man da hinkommen? Da, wo man Arbeit findet, findet man keine [bezahlbare] Wohnung; da wo man eine Wohnung findet, keine Arbeit. Doch selbst im Glücksfall weiß die marode Infrastruktur mürbe zu machen. Im Straßenverkehr heißt es "jeder gegen jeden" (ÖPVN, Fahrräder, Pkw/Lkw, Fußgänger). Während Wirtschaft und Politik zwar weiterhin am Rockzipfel der Autoindustrie hängen, darf man eigentlich nur noch angucken (vorher bitte kaufen), aber lieber nicht fahren – also theoretisch darf man schon, aber wo Parkraum nicht neugeschaffen (dafür jedoch abgeschafft) wird, Umwelthilfe und Fahrverbote winken, die Baustellen-Koordination an ein fieses Game Over in Tetris erinnert und das Ampelmanagement eigentlich keinem der genannten Beteiligten einen Gefallen tut... da will man sich auch nicht auf Bus und Bahn verlassen müssen. Schon gar nicht, wenn überraschender- und unerklärlicherweise stets etwa um die gleiche Zeit des Jahres drei Schneeflöckchen im Radius von 3 km gefallen sind. Quasi rechtzeitig zum Ende der Radfahr-Saison (so man sie denn trotz fehlender Radwege, Schulterblick-Verweigerer und Zweite-Reihe-Helden überlebt hat:). Wenn man in dieser tristen Version von Takeshi's Castle überhaupt diesen Punkt erreicht: schließlich kann man bereits zuvor gnadenlos durch die groben Maschen des sozialen Netzes unserer gut geschmier-äh-ölten! Bundesrepublik rauschen. Dafür braucht man u. U. bloß in einem bereits von Arbeitslosigkeit geprägten Umfeld aufwachsen, im schwächelndem Schulsystem stolpern oder einen Korb vom BAföG kassieren (Mehrfachauswahl möglich). Bitte trotzdem artig auf die Weide stellen und uns wieder wählen, ihr treu(doof)en Schäfchen.

Vor Monat
bahnvideos freiburg
bahnvideos freiburg

Die NOB hat alles ganz gut hingekriegt! Lasst doch wieder die NOB fahren und dann ist alles wieder gut

Vor Monat
bnthessencourrierfan
bnthessencourrierfan

DB Regio wird vom Land, welches die kaputten Fahrzeuge besitzt und nicht ordentlich instandsetzt und dem Bund, der die Gleisanlagen über die Netz AG vernachlässigt hat zum Buhmann erklärt, obwohl sie Ersatzzüge aus Deutschland rangekarrt hat. Auf eigene Kosten! Das die nicht so hübsch sind ist klar aber wenigstens sind sie gefahren. Das Land und der Bund versagen komplett und die Verkehrsunternehmen werden zum Schuldigen durch Pendler und Verantwortliche erklärt. Unglaublich...

Vor Monat
Fu Thaiter
Fu Thaiter

Min 35: das blöde grinsen und die komplette ignoranz ... kein wunder, dass die betroffenen aggressiv werden. Für solche überheblichkeit der politiker habe ich null verständnis.

Vor Monat
Musab Salih Akten
Musab Salih Akten

9:48 Das bin ich 1:1 !!! Genau so denke ich auch!

Vor Monat
michelle f.
michelle f.

ich bin Wochenendpendler von Mainz Nach Bad Hersfeld und bei mir läuft es tatsächlich relativ gut. Die bis aus den RB50 Fulda-FFM Hbf, sind alle anderen Verkehrsmittel eigentlich pünktlich 😅

Vor Monat
king Mark
king Mark

die einfachste Lösung: man steigt auf ein Motorrad um. Man fährt an jedem Stau vorbei und wo freie Fahrt ist gibt man Kette!

Vor Monat
Sebastian Peitsch
Sebastian Peitsch

"Man will sich ja auch nicht verschlechtern" Dann hör auf zu meckern Das ist doch irre dass da jemand DREI STUNDEN auf die Insel pendelt um am Tag 16 Euro mehr zu verdienen. Wenn sie sich die Pendler-Fahrkarte für 209 Euro spart und lokal einen Job annimmt, kann sie locker für 1,50 Euro weniger arbeiten da wo sie wohnt. Und warum ist das nicht so? Weil sie vom Staat das Pendeln gesponsort bekommt, da sie es von den Steuern absetzen kann. Ich fasse es nicht. Und dann der Horst in seinem Auto mit den 85km Heimweg. "Wieso ist das jetzt hier so voll?" - WEIL WOCHENENDE! Weil FREITAG. Weil Leute wie Du UNBEDINGT durch den Elbtunnel müssen, anstatt morgens in Nordhamburg auf nen Park + Ride Parkplatz zu fahren, um dann mit der U-Bahn zur Arbeit zu fahren. Meine Fresse echt.

Vor Monat
Axel Simon
Axel Simon

Hamburg will Vorbild sein? Hamburg wird Links/Grün regiert. Überall wo das so ist, ist Rückschritt und Stillstand belegbar, dass erst einmal vorab. Zum Zweiten frage ich mich, was denn die Bundesregierung, 13 Jahre vertreten durch Frau Merkel, überhaupt tut. Soll es nicht so sein, dass Entwicklungen weit voraus erkannt werden und vorausschauend gehandelt wird, bevor die Missstände überhaupt eintreten. Bei dieser geführten Regierung, habe ich alles andere das Gefühl, dass innovativ, vorausschauend, visionär und vor allem "für" die Bürger, Politik gemacht wird. Alles, aber auch wirklich alles, der allerwichtigsten Eckpunkte wie: Innere Sicherheit, Infrastruktur, Pflege und Gesundheit, Bildung und die Zukunft der Rente, sind sträflich vernachlässigt worden. Jeder Geschäftsführer eines Unternehmens, wäre längst seinen Job los.

Vor 2 Monate
JStar1337
JStar1337

Und die Bahn macht (wie jedes Jahr) mehrere Milliarden GEWINN (2017: 2,15 Milliarden Euro), aber so gut wie nix geht in den Nahverkehr, besonders hier oben im Norden: marode Bahnhöfe, Uralt-Technik auf den Gleisen, miese Bezahlung... Kein Wunder, das die kaum Personal finden. Eigentlich fehlt in dieser Doku noch der Rendsburger Tunnel, seit Ende 2011 "saniert" wird - zum Vergleich: der Neubau ging in den 60ern sehr viel schneller Bauzeit 4 Jahre!! (1957-1961) Überall wird gespart, koste es, was es wolle, Hauptsache, die Aktionäre sind zufrieden

Vor 2 Monate
Luca Chapelle
Luca Chapelle

Meine Güte man kann auch echt weinerlich sein. Ich fahre seit 7 Jahren jeden Morgen mit einem vollen Bus 45min zur Schule. Muss man halt durch und so dramatisch ist es auch wieder nicht.

Vor 2 Monate
Christian Morgenstern
Christian Morgenstern

5:40 Warum macht er nicht der Frau Frühstück? :)

Vor 2 Monate
BRAIN BUG
BRAIN BUG

http://www.youtube.com/watch?v=JTsWndiDCzU

Vor 2 Monate
J
J

Sie bereitet Frühstück damit er nicht noch früher aufstehen muss. Achso, weil sonst wäre es natürlich unwürdig für jemanden Frühstück zu bereiten.

Vor 2 Monate
psysonator
psysonator

Lüneburg >> Hamburg privat bahn metronom genauso eine katastrophe statt 30 min dann mal 50 min wegen einem ice und nur solche unzulänglichkeiten die eigentlich nur unfähigkeit sein können .

Vor 2 Monate
Niemand
Niemand

Würde die Stadt richtig Handeln müsste sie nur ganz rechts eine Spur für Leute mit nur 1 Fahrer machen auf den anderen spuren wirf man gestraft ... ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr dann NUR DIE Rechte SPUR STAUT wärend fahrgemeimschaften gemütlich an KM GEWINNEN ... Dumme Menschen mit viel zu hohem Komfor

Vor 2 Monate
Marco di Renzo
Marco di Renzo

Warum fährt man auch wissentlich durch Dauerbaustellen und in Staus hinein? Wenn man nur eine Möglichkeit hat, dann ist das ja noch verständlich. Aber man kommt ja schon deutlich schneller über die Landstraßen und durch Städte/Dörfer, als z.B über Großteile der A7.

Vor 2 Monate
call_me_simon_
call_me_simon_

Gut das nicht nur das Internet in Deutschland auf des Steinzeit ist. Wir sind komplett bei allem hinterher und wenn ich dann noch höre das man mehr auf die Öffentlichen bzw Bahn umsteigen soll kann man nur mit dem Kopf schütteln. Die Bahn und Co bekommt es nicht mal jetzt gebacken

Vor 2 Monate
Agrar Nordthüringen
Agrar Nordthüringen

Dann soll die Meckertante aufhören die Kippen wie am Fließband zu fressen dann kann sie es sich auch erlauben für 2 Euro weniger zu arbeiten.

Vor 2 Monate
Thomas Autark Ladegeräte
Thomas Autark Ladegeräte

Für einen schlecht bezahlten Bullshit-Job täglich 4 Stunden im Auto sitzen ... 😂 🤣 ... Die Dummheit kennt keine Grenzen, manche haben es sich einfach nicht anders verdient. 😂 🤣

Vor 2 Monate
Adrian
Adrian

Thomas Autark Ladegeräte Bullshitjob aus deiner Sicht, aber er hat wohl Spaß daran. Du bist sehr ignorant, was er verdient weißt du im übrigen auch nicht.

Vor Monat
Seb B
Seb B

Deutschland ist sowas von hinüber. Hab in Australien auf dem Bau gearbeitet. Pendeln mit Straßenbahn und Bahn bis zur Baustelle für 4 Dollar kein Problem. Stundenlohn bei 25 Dollar als Hilfsarbeiter.

Vor 2 Monate
Kornhaat
Kornhaat

Toll Reportage:) auch die Aufnahmen mit der Drohne passen gut.

Vor 2 Monate
Tobias Wittenmeier
Tobias Wittenmeier

Ich hab zum Glück so nen geilen Arbeitsweg, höchstens 20 Minuten pro Weg, Stau gibt es seltenst mal. Aber die öffentlichen Verkerhsmittel kann man auch hier im Saarland komplett vergessen. Ich würde die sehr gerne nutzen aber wenn man hier auf dem Land wohnt ist das absolut unmöglich.

Vor 2 Monate
vindicator05
vindicator05

Mir sind meine 4km Arbeitsweg zu weit. Von früheren Pendlerzeiten ~40km ganz zu schweigen O_O

Vor 2 Monate
Archeodoku
Archeodoku

problem ist die privatzüge sind auch nicht besser, die arbeitgeber sind zu unflexibel und geben abmahnungen für etwas was der arbeitnehmer nichts kann!

Vor 2 Monate
DerVersteherPlus
DerVersteherPlus

Der Pendler von Stade nach Norderstedt hat doch selbst Schuld. Er fährt zweimal am Tag durch einen Ballungsraum. Das Problem ist nicht der Verkehr, sondern dass er sich aus privaten Gründen an eine Region bindet. Da muss er vielleicht mal schauen, ob er was in der Region findet.

Vor 2 Monate
MT
MT

So ist es ..... ich fahre jedes Jahr auch 100.000 km! Wie schön war es doch in unserer DEUTSCHEN DEMOKRATISCHEN REPUBLIK!! Dort war der Arbeitsort am Wohnort.. die BRD ist eben eine verschimmelte Bananenrepublik!!

Vor 2 Monate
cb1 ho
cb1 ho

arbeitet wegen 2 euro mehr stundenlohn auf der insel und bezahlt 200 euro für eine monatskarte.sehr clever

Vor 2 Monate
Mat S
Mat S

170km jeden Tag? Die verlorene Zeit gibt dir keiner wieder! Und ne Statue stellen sie dir deswegen auch nicht vors Büro! Aufs ganze Arbeitsleben gerechnet sind das mehrere Monate, die man nur im Auto/der Bahn verbringt! Komplette Verschwendung! Deutschland is Entwicklungsland, wenn es um den Verkehr geht! es wird nichts investiert, weil man ja die Schwarze Null halten will! Und die radikale Privatisierung des Nahverkehrs tut sein Übriges!

Vor 2 Monate
blubbness
blubbness

41:18 das pendeln kostet 800 euro im monat?! würd gern mal wissen, ob er mehr als 800 euro weniger gehalt hätte wenn er näher am wohnort arbeiten würde

Vor 2 Monate
blubbness
blubbness

soviele Stunden unterwegs, das macht doch die 1-2 euro mehr nicht wett. entweder schafft man es hinzuziehen oder man sucht sich was näher dran, selbst wenn es ein bisschen weniger geld bringt

Vor 2 Monate
der Erleuchtete Matthias
der Erleuchtete Matthias

Wir von der Bahn sagen -Eure Verspätung ist unser Lohn ;) alles gewollt -Verspätung Heisst Gewinn-Optimierungen bei unseren Ständen und Geschäften eure DB NETZ AG.

Vor 2 Monate
Amrum astronomer
Amrum astronomer

Rauchverbot auf dem Bahnhof und selbst in der Reportage wird geraucht...

Vor 2 Monate
Sienna Joy
Sienna Joy

Ich fahre innerhalb von Berlin eine Tour 90 Minuten. Ich muss immer so los fahren, dass ich, wenn alles fährt 45 Minuten früher auf der Arbeit bin. Aber die 45 Minuten waren auch schon weg und ich kam zu spät. Da werden dann schnell über 2 Stunden Fahrzeit draus. Es ist überall das gleiche.

Vor 2 Monate
Jakob Changer
Jakob Changer

Ein Jahr bin ich zwischen Nürnberg und München gependel. Ich dachte mir auch "Sehr gut Hochgeschwindigkeitsstrecke, eine Stunde Fahrzeit" nichts hat funktioniert, die Bahn ist einfach nur unzuverlässig. Mir ist es dann irgendwann zu blöd geworden und ich hab den Job gewechselt. Die Bahn ist einfach nur eine Schande für den Nahverkehr hier in Deutschland

Vor 2 Monate
Lars Wilde
Lars Wilde

Deutschland investiert kein Geld in den ÖPNV. viel lieber stecken die Milliarden von € in die Autokonzerne.

Vor 2 Monate
Real Steel
Real Steel

die Deutsche Bahn zerstört sich irgendwann selbst, wenn sie so weiter machen. Wie will man als Unternehmen Geld verdienen mit den Tickets, wenn man jeden 2ten Tag wegen Unpünktlichkeit Die Leute für 80% weniger oder sogar kostenlos fahren lässt. Vielleicht mal kein ice4 kaufen der nicht einmal fertig ist, sondern erstmal in die Infrastruktur und mehr Personal das Geld investieren oder man investiert halt alles in DB Schenker wir haben ja auch noch nicht genug LKWs auf der Straße ;)

Vor 2 Monate
DerMurgtaeler
DerMurgtaeler

Die Putzfrau bleibt im Arbeitsverhältnis auf Sylt, weil sie zwei Euro pro Stunde mehr verdient als auf dem Festland. Bei einer angenommenen Arbeitszeit von 40 Stunden/Woche und vier Wochen im Monat ist das ein Plus von 320 Euro brutto, macht irgendwas um 200 Euro netto. Für die Fahrkarte zahlt sie 206 Euro ihres Nettoverdienstes(!). Dazu kommt die Zeit und der Stress des Pendelns. Aber auf dem Festland mag sie die mit zwei Euro weniger bezahlte Stelle nicht antreten. 206 Euro für die Fahrkarte gespart. Zeit und Nerven für die Pendelei gespart...

Vor 2 Monate
TheMrhwo
TheMrhwo

Da kann man nix machen, die schwarze Null ist wichtiger.

Vor 2 Monate
For Honor
For Honor

Wenns gut läuft bin ich in 3 Minuten bei der Arbeit. Wenn nicht dann in 3 Minuten und 30 Sekunden.

Vor 2 Monate
Stefan Bender
Stefan Bender

I 💜 DB #DEUTSCHEBAHN

Vor 2 Monate
MaxderErotiker
MaxderErotiker

Die Menschen. Das größte Vieh auf der Erde. Oder besser gesagt das schlimmste Tier.

Vor 2 Monate
lusor Armageddon
lusor Armageddon

Warum baut mann keine strasse neben dem Hindenburg damm

Vor 2 Monate
Diesermanu
Diesermanu

🤦‍♂️

Vor 2 Monate
lusor Armageddon
lusor Armageddon

Warum hat man die strecke die db gegeben was ist denn mit der NOB. Passiert

Vor 2 Monate
iran azadi
iran azadi

Deutsche Bahn kassiert millionen an subventionen vom deutschen steuerzahler und kriegt trotzdem nichts auf die kette für einen dienstleister einfach nur erbärmlich verklagen sollte man die!

Vor 2 Monate
Willi M
Willi M

6:30 170 km in 1 stunde? achso ok

Vor 2 Monate
See Kuh
See Kuh

Maulen, Jammern, Meckern - aber nichts ändern wollen! Das ist das große Problem. Wenn man auf Dauer unzufrieden ist, muss man etwas ändern, so einfach ist das. Von alleine wird sich nichts ändern.

Vor 2 Monate
Philip Fifi Bachinger
Philip Fifi Bachinger

der radweg ist frei :D

Vor 2 Monate
bummi lp
bummi lp

Ich sag nur A20 Loch

Vor 2 Monate
max müller
max müller

Oh Mann, wer hat bloß diesen Bericht gemacht - ich hoffe der ist inzwischen entlassen. Da spricht er davon, dass DB-Regio den Betrieb übernommen hat und zeigt nur Züge von DB-Fernverkehr oder Metronom. wenn nicht richtig recherchiert wird, dann lass doch die Finger davon. solche Aufputsch-Berichte braucht kein Mensch.

Vor 2 Monate
max müller
max müller

Alles dreckig alles nur dreckig sagt die Dame. wer hat es denn dreckig gemacht ? Wer war das bloß ?

Vor 2 Monate
Propellerschrauber
Propellerschrauber

Die Deutsche Bahn ist ein Abzockunternehmen sonders gleichen. Nicht nur dass für Schlechtleistung viel Geld kassiert wird, es wird auch noch betrügerisch gearbeitet. Z. B. indem die DB einem am Fahrkartenschalter eine BahnCard andreht und dabei ein BahnCard-Abo unterjubelt. Das Abo kann natürlich nicht am Fahrkartenschalter gekündigt werden sondern nur schriftlich, wobei viele schriftlichen Kündigungen auf dem Weg zu der Frankfurter Postfachadresse der DB auf wundersame Weise verloren gehen.

Vor 2 Monate
Acme. Nipp-on-AiR
Acme. Nipp-on-AiR

News von Anfang November: Der zweigleisige Ausbau Sylt-Niebüll soll kommen. Frage ist natürlich, wann, aber er ist im vordringlichen Bedarf jetzt, dass heißt, eines der ersten Projekte, dass angegangen werden soll.

Vor 2 Monate
Ewald Wölk
Ewald Wölk

Habe eine zeitlang 30km gependelt mit Auto und dann eine Zeitlang 45min mit Zug. Jemand der sich das Jahrelang antut um zur Arbeit zu kommen ist nicht ganz dicht. Ich habe mir dann immer eine Wohnung in der Nähe gesucht. Strecken von unter 15km fahre ich mit dem Ebike. Komme in 25min an stehe NIE im Stau und bin immer Pünktlich. zeit ist Geld. Niemals würde ich dauerhaft pendeln es gibt immer eine bessere Lösung. Aber wenn jeder hajopei stundenlang im Auto und Zug sitzt ist doch klar das Straßen und Bahn voll sind. Ich wette die meisten könnten sich da auch umstellen.

Vor 2 Monate
DUDE XV
DUDE XV

Die Dame, die sich darüber beschwert, dass sich neben ihr jemand die Nägel gefeilt hat.. also irgendwie kann man sich auch bisschen anstellen. Das finde ich leicht übertrieben. Gibt doch viel schlimmere Dinge, die der Sitznachbar tun könnte. Zu laute Musik, stinkendes Dinge essen, laut telefonieren, etc. Aber sich die Nägel feilen..

Vor 2 Monate
Propellerschrauber
Propellerschrauber

Naja, wenn sich da ein ungepflegter Ossi die dampfenden Schuhe ausgezogen hat, den Dreck zwischen den Zehen popelt und die verpilzten Nägel feilt, ist das schon sehr ekelhaft.

Vor 2 Monate
profdrpioneerkowhh
profdrpioneerkowhh

Lösung des Problems: Lokführergehalt 100.000 € pro Jahr, dann ist das Personalproblem gelöst.

Vor 2 Monate
Erik ROSSEN
Erik ROSSEN

Für alle Arbeitnehmer, bei denen das möglich ist, muss 2-3 mal die Woche Home-Office einfach zum Normalfall werden, und auch nicht alle dann am Montag und Freitag. Dazu müsste allerdings Breitbandinternet flächendeckend eingeführt werden.

Vor 2 Monate
InfinitusNebula
InfinitusNebula

Es kommt immer drauf an, wofür man das auf sich nimmt.Wenn dort jetzt eine Putzfrau ist die keine andere Wahl hat als das so zu machen, dann ist das mist ja aber wenn sich da jetzt eine großer Manager beschwert der vlt noch 5000 oder 6000 Euro im Monat verdient dann ist das unbegründet. Während nämlich die Putzfrau wahrscheinlich nichts an ihrer Lage verändern kann, hat der Manager die ganz einfache Wahl. Und so viel kostet keine Wohnung das dieser das sich nicht leisten kann. Bei denen Leuten ist es dann eher die Geizigkeit.

Vor 2 Monate
Tester234
Tester234

Also Minute 30 ist legendär, Personennahverkehr ist nicht profitabel, da müssen Zuschüsse her. Es ist einfach traurig wie sich die Regierung verhält, wieso redet man überhaupt mit dem CDU Menschen da, nen Grüner hätte was anderes gesagt. In Baden-Würtemberg wird an den Problemen angepackt und probiert alles zu richten mit recht wenig Geld. Dort ist der Wille da, in Berlin scheinbar überhaupt nicht.

Vor 2 Monate
Inkognito Modus
Inkognito Modus

10:24 Von Abstand bei Drohnenaufnahmen hält der NDR wohl nicht viel.

Vor 2 Monate
Propellerschrauber
Propellerschrauber

+Inkognito Modus Brüllen macht doch keinen Sinn. Wir in Oberbayern haben dafür die Knödelkanone. Wenn so ein Ding nervt holt man es damit ruck zuck auf den Boden.

Vor 2 Monate
Inkognito Modus
Inkognito Modus

+Propellerschrauber Wäre mir es eigentlich auch, aber normalerweise wird man beim fliegen einer Drohne angebrüllt (selbst wenn man alle Gesetze einhält) und bei einem Unfall passiert ein regelrechter shitstorm, aber beim NDR ist es ja ok.

Vor 2 Monate
Propellerschrauber
Propellerschrauber

+Inkognito Modus Das ist doch mir wurscht. Und Dir kann es auch wurscht sein.

Vor 2 Monate
Inkognito Modus
Inkognito Modus

+Floy83EA Das waren definitiv weniger als 50m.

Vor 2 Monate
Floy83EA
Floy83EA

Könntest du uns bitte aufklären? Kenne mich da nicht so aus. Meinst du den Abstand zur Sraße? Welche Vorschrift gibt es dazu? Woher weißt du, welcher Zoom in der Szene verwendet wird? Danke dir!

Vor 2 Monate
Eduard Bernhuber
Eduard Bernhuber

Ich weiß gar nicht was die Leute so frustriert,bei der Bundesregierung werden doch nur fähige Mitarbeiter in den Chefetagen eingestellt!Mehdorn war erst bei der Bahn und dann beim Berliner Flughafen und hat doch da so gute Dienste geleistet das er mit einer kleinen Pension in Rente geschickt wurde😉😉🤔Frau von der Leyen war doch erst Familienministerin und jetzt Kriegsministerin und hat doch auch ihren Laden im Griff😉Was immer vergessen wird ist das die Politik nur das beste für alle im Sinn hat,die ihnen nahe stehen😉Wie wäre es denn wenn mal alle Berufspendler ob per Bahn oder Pkw zum Kanzleramt Pendeln und die Berliner Innenstadt lahmlegen!😉

Vor 2 Monate
Paul Gast
Paul Gast

Er hat sich neben ihr die Nägel gefeilt? stoppt die Pressen stoppt die Pressen so etwas hat es ja noch nie gegeben.

Vor 2 Monate
sick9990101
sick9990101

ach gott: Im Großraum London verbringen über 4 Mio jeden Tag 3 bis 4 Stunden auf dem Arbeitsweg. Und Zugausfällle und überfüllte Züge sind die Regel! Dafür bezahlt man dann zwischen 150 und 500 GBP im Monat (nicht steuerabzugsfähig).

Vor 2 Monate
Surreal Engineering
Surreal Engineering

Vergesst die Bahn, selbstfahrende Autos werden es holen. Die bringen aber wenig, wenn die Straßen so bleiben! Guckt in die Niederlande, 5 spurige Autobahnen, weil die Menschen und die Wirtschaft der Regierung dort was bedeuten...

Vor 2 Monate
profdrpioneerkowhh
profdrpioneerkowhh

Die haben´s verstanden, weil seit über 20 Jahren Marihuana dort legal ist, während in D man nach Feierabend immer noch schön die Dose Bier köpft.

Vor 2 Monate
Scriptlet
Scriptlet

Ich (Busfahrer in Stuttgart) wurde heute angeschissen da ich 2 Minuten im 10 Minuten takt (teilweise 5 min takt) Verspätung hatte. Ich komme gerne zu euch in Norden und fahre da Bahn, diese Volk hier is widerlich !

Vor 2 Monate
VieleGuteFahrer
VieleGuteFahrer

Es ist halt ärgerlich, wenn man wegen dem Bus seine Bahn verpasst. Das passiert mir morgens so oft und es liegt nicht am Busfahrer, sondern weil die Busse maßlos überfüllt sind und das bei einem 5-Minuten-Takt zur Rush-Hour. Wir bräuchten dringend eine U-Bahn-Verlängerung, statt aber das zu machen, hat man sich dafür entschieden die U-Bahn durch den dünn besiedelsten Teil des Stadtteils fahren zu lassen. Ich ahne böses.

Vor 2 Monate
TK
TK

Lass dich nicht ärgern.. Gerade Leute wie du sind die Letzten die was dafür können. Das vergessen nur leider viele Idioten..

Vor 2 Monate
profdrpioneerkowhh
profdrpioneerkowhh

Busfahrer ! W E H R D I C H ! Wenn ein Passagier sich falsch verhält, dann ist das ein Verstoß gegen die Beförderungsbedingungen und es entfällt die Beförderungspflicht. Solch ein Passagier bleibt bei mir draußen !!!

Vor 2 Monate
Nic Spar
Nic Spar

Dann benützt mal eures Gehirn Ihr Verarschten.....Wieso ist das so? Wo geht das Geld eurer Steueren? Geht es ins Soziale,in der Infrastruktur? Nein ,nur ein bruchteil ! Rüstungsindustrie und Afganistan lassen grüssen ! Also fragwürdige Ausgaben einerseits.Auf der anderen seite holt man sich nicht das Geld von den Steuerparadiesen,Nevada und so ...." Du verstehen!"...Nee ich glaube Ihr seid zu doof....und Stress habt Ihr dabei ? nimm eine Pille!.... und die Pharma lässt grüssen...Wir können ja nix machen....Doch sich wehren.!!!....Also sich vorher Informieren ` , Ken FM oder Rubikon sehen....Was für ein Ding? Ach vergiss es........Nein ich gebe nicht auf.Ich brauche eure hilfe damit die Welt nicht vor die Hunde geht.Ich kann es nicht alleine und bitte ich kann auch keine Masse die mich volgen.Ich brauche mündige und Kritische Bürger .Ich habe auch die Schnauze so voll aber es endert nix wenn ich nicht verstehe wieso etwas so ist...es liegt sicher nich nur am Neoliberalismus...doch vieles schon....Was wäre mit direkte demokratie ?Was aber wenn die Mehrheit es nicht schnallt.....Wenn der Bund nix machen kann dann wählt man mal die Grünen....oder die Linke !Obwohl es keine garantie ist...Ihr könntet mal die Steuern nicht zahlen....Ach Ihr Deutschen die Steuern werden bei euch ja schon vom Lohn genommen.(ich bin Schweizer )Rebelliert endlich !aber da wo es den Staat weh tut.Z.B Konsumverzicht.Mal eine Woche in ganz Deutschland nix kaufen....Nicht nur Aufschreien wie Hüner,sondern sich anstrengen etwas zu verstehen....Was ist Privatisierung ?Ein Zug mit 140 Prozent ist billiger als zwei mit 70 Prozent Belegung.Aber eine Staatliche und Soziale Bahn wird nie Schwarze Zahlen haben!Das ist der Preiss,aber das wäre kein Problem wenn die Miliardäre zu kasse gebeten würden .....Das wollen wir auch nicht....sonst würden wir die Linke wählen....Also halt die Fresse oder komm raus auf die Strasse und Kämpfe mit mir.Wir sind es unsern Kindern verpflichtet....wie einige unsere Vorfahren für eine sozialere Welt....Gut die Mehrheit hat für den Keiser gekämpft,und später für Hitler und alle (ausser die Eliten) haben verloren....dann für den Kapitalismus der unweigerlich irgendwann seine Kinder Frisst.Schon heute füttern wir unsere Kinder mit der Landwirtschaft der Kapitalistische neoliberale Planwirtschaft...Pestizide und überdüngung,Zucker .Und dazu mit dessen Export nach Afrika Fluchtsntröme verursachen....Ohne jetzt den Kriegsflüchtigen aus Syrien hinzu zu zehlen mit unseren angezettelten Krieg.Und daher geht unsere Infrastruktur vor die Hunde...(dann wirt sie Privatisiert nach den Motto "Gewinne individualisieren ,Verluste sozialisieren").Ja so ist es . Und es wird noch schlimmer werden,es sei denn wir lernen wie der Hase läuft und handeln dementsprechend nicola Sparano

Vor 2 Monate
Surreal Engineering
Surreal Engineering

Gut, aber maßlos geschönt! Fahrt mal nach Hannover, aber nicht Morgens oder Nachmittags über die B6, dann verhungert ihr ;) Da müssen zwingend 4 spuren hin! Unglaublich was dort an Benzin durch stehende Autos verschwendet wird!

Vor 2 Monate
bruchpilot747
bruchpilot747

man kann sich aber auch viel stress selber machen: Die Damen in der Bahn: Könnt ihr's ändern? nein, warum also jetzt groß stress machen. Ist halt so. Nutzt die Zeit doch zum entspannen. Klar ist's kacke aber was willst du machen.... und nun stelle man sich mal vor, man würde noch dazu nicht quarzen... dann würde sie sich auch die paar euro weniger auf'm festland leisten können. Aber klar, der Glimmstängel pro stunde muss ja irgendwie finanziert werden.

Vor 2 Monate
profdrpioneerkowhh
profdrpioneerkowhh

Das Problem an der Straße ist, daß es zuviele Autofahrer für zu wenig Straße gibt. Aber wenn jeder sein Haus im Grünen haben will, ist das der Preis, den man bereit sein muß, zu bezahlen. Und für Hamburg wird es immer schwerer, denn Hamburgs Wohnungsmarkt wächst, die Straßen jedoch schrumpfen. Es hilft nur: O S T - W E S T - A L S T E R B R Ü C K E , A C H T S P U R I G E R K Ö H L B R A N D , absolute NEUE ELBBRÜCKEN, solange das von der Politik nicht gemacht wird, ändert sich N I X.

Vor 2 Monate
profdrpioneerkowhh
profdrpioneerkowhh

Das Problem bei der Bahn ist die Bezahlung der Lokführer, wenn die 4 netto machen würden, was glauben Sie alle, wie schnell die Probleme behoben wären? Das nennt man dann Selektion. Denn eigentlich ist der Beruf des Lokführers eine intellektuelle Arbeit. Solange die Sesselfurzer für jeden Mausklick im Büro mit 50-100 und mehr per anno nach Hause gehen, ist das Problem nicht vom Tisch, sondern der Skandal bleibt.

Vor 2 Monate
bluerisk
bluerisk

@ Sylt Warum? Weil sich Otto-Normal die Insel nicht mehr leisten kann und durch die Reichen "relocated"* wurden . Jetzt müssen die unteren Schichten pendeln um den Reichen den Arsch zu wischen. leide brauchen die Leute das Geld, andernfalls könnte man die Bastarde auf Sylt im Müll ersticken lassen. *Gen·t·ri·fi·zie·rung /Gentrifiziérung/ Substantiv, feminin [die]SOZIOLOGIE Aufwertung eines Stadtteils durch dessen Sanierung oder Umbau mit der Folge, dass die dort ansässige Bevölkerung durch wohlhabendere Bevölkerungsschichten verdrängt wird.

Vor 2 Monate
Skilllos
Skilllos

Türstörungen??? Ich würde denen zeigen was `ne Störung ist, Tür raus reißen und auf die Schienen schmeißen, dann haben die ihre Störung!!! Eine Störung im Kopf hat die DB, mehr aber auch nicht...!

Vor 2 Monate
ô_O;*
ô_O;*

? Die Türstörungen kommen auch davon wenn die Leute davor rauchen, was ziemlich oft vorkommt.

Vor 2 Monate
Kili Graphics
Kili Graphics

34:58 Was ein Idiot. Den juckt das auch nicht. Der will mit Schuld nichts zutun haben, schön weglächeln.

Vor 2 Monate
pooc 02
pooc 02

Da lebt man in Österreich und regt sich über 10 Minuten verspätung auf

Vor 2 Monate
Hector Salamanca
Hector Salamanca

Sie sagt sie will lieber auf Sylt als auf dem Festland arbeiten weil sie da 2 Euro mehr kriegt die Stunde gibt aber über 200 Euro für die Zugfahrkarte im Monat aus. Dazu der ganze Stress. Irgendwas hat sie nicht verstanden ;)

Vor 2 Monate
Björn Baldus
Björn Baldus

Infrastruktur gehört nicht in die Hand von Spekulanten... man sieht doch das die Privatisierung gescheitert ist! Nicht nur bei der Bahn...

Vor 2 Monate
profdrpioneerkowhh
profdrpioneerkowhh

Die Bahn ist zu 100% in staatlicher Hand, nur so mal am Rande, von wegen Spekulanten...

Vor 2 Monate
snow245
snow245

Ich bin froh, dass ich meine 115km autobahn meistens in 1:20 abreißen kann trotz Verkehr. Bahn keine Alternative, Bahnhof zuweit weg, Fahrradwagen... gut den Witz kennen wir alle.

Vor 2 Monate
Chari6666
Chari6666

Da die Deutsche Bahn kurz vor der Pleite steht (siehe Brandbrief) wird sich an der Situation in Sylt vermutlich leider vorerst nichts ändern :-(

Vor 2 Monate
YPOC
YPOC

Man sollte den verantwortlichen Unternehmen die Kosten, die durch die verloren gegangene Arbeitszeit entstehen, in Rechnung stellen dürfen. Wie schnell sich dann wohl etwas ändern würde?

Vor 2 Monate
Ibims1Reporter_
Ibims1Reporter_

Egal wie viel Geld das ticket kostetet und wie Euro sie da mehr verdient es ist typisch DB in Deutschland läuft nichts aber Hauptsache irgendwo in Afrika ein Busunternehmen betreiben die DB spart überall wo man nur irgendwie sparen kann.

Vor 2 Monate
Lorenz Jahn
Lorenz Jahn

Solche Probleme gäbe es auch nicht, wenn wir in einer humaneren Gesellschaft ohne _WACHSTUM!!!_ leben würden.

Vor 2 Monate
molare Masse
molare Masse

+Igor Della Pietra Der Kapitalismus ist nicht das Problem. Das Problem ist die Profitgier und der Egoismus einiger Menschen. Die bringen beide Systeme zum Fall.

Vor Monat
Igor Della Pietra
Igor Della Pietra

Auf dem grabstein vom kapitalismus wird später stehen "zuviel war nicht genug".. ^^

Vor 2 Monate
Lee1904
Lee1904

Ein Zug steht aufgrund einer Türstörung. Da ist es natürlich eine hervorragende Idee, erstmal in der offenen Tür ein Interview zu führen. Jeden Tag kämpft man mit diesen Schrottloks (vom Land S-H gestellt!) von Bombardier/Paribus, hält den ganzen Mist irgendwie mit Luft und Liebe am laufen und darf sich dann noch von Fahrgästen unterstellen lassen man würde sie anlügen oder hätte keine Ahnung von dem was man tut. Ganz grosses Kino, wirklich. Ist doch kein wunder, dass den Beruf des Lokführers oder auch Zugbegleiters keiner mehr machen will. Mal ganz abgesehen von noch einigen anderen negativen Seiten. So viel mal zum Personalmangel. Was Fahrzeuge und Infrastruktur angeht: Die ganze Misere wurde über zig Jahre von der Politik und der ewigen "Geiz-ist-geil"-Mentalität verursacht. Alles pfeift aus dem letzten Loch. Selbst neue Fahrzeuge funktionieren nicht so wie sie sollen, vernüftige Erprobung kostet ja Geld. Paradebeispiele in S-H sind die 245 und der 445. Und was macht ein Herr Buchholz? Zieht noch richtig Kohle raus, die dann wieder z.b. in der Instandhaltung fehlt. Sehr Clever. Und die Bahn? Holt noch Ersatzloks und Wagen zur Marschbahn um wenigstens etwas Abhilfe zu schaffen. Ist dann aber auch wieder verkehrt, die Wagen sind ja so alt. Geht aber auch gar nicht anders, neue Fahrzeuge sind in anderen Verkehrsverträgen, an anderen Standorten gebunden. Aber was weiss ich schon. Ich, ein Lokführer der seinen Beruf noch immer gerne ausübt, trotz dem er ständig mental auf die Fresse bekommt. Weil entweder Fahrzeuge oder Infrastruktur nicht mitspielen. Oder eben auch mal Fahrgäste die in offenen Türen Interviews geben müssen...

Vor 2 Monate
Peter Leßmann
Peter Leßmann

Lee1904 da hast du völlig Recht. Habe das Affentheater Personenverkehr lang mitgemacht. Mittlerweile fahre ich im Güterverkehr. Da hab ich mein Ruhe. 😊

Vor Monat

Nächstes Video

Cars for Salvage | Assistir The Good Doctor Todas As Temporadas Dublado/Legendado HD 720p/1080p | Winners & Sinners