Morbus Crohn - Leben mit einer unheilbaren Krankheit


  • Am Vor 6 Monate

    reporterreporter

    Dauer: 11:45

    Sonja ist 29 Jahre alt und leidet seit ihrer Kindheit an Morbus Crohn, einer chronisch-entzündlichen Magen-Darmerkrankung. Etwa 160.000 Menschen leiden in Deutschland unter dieser Krankheit. Es gibt eine Vielzahl von chronischen Krankheiten. Was sie alle eint: Sie sind nicht vollständig heilbar. Umso schwieriger, wenn sie bereits in sehr jungem Alter auftreten. Erste Beschwerden hatte Sonja bereits im Alter von neun Jahren. Viele Jahre tappten die Ärzte im Dunkeln und niemand konnte ihr sagen, was sie genau hat. Mehrere Krankenhausbesuche, Intensivstationen, unterschiedliche Medikamente, Depressionen, Magersucht, Ausgrenzung und das ständige Gefühl, allein gelassen zu werden, begleiteten seither ihr Leben. Es dauerte lange, bis die Ärzte wussten, was sie genau hat. All das führte dazu, dass sich ihr Freundeskreis immer verkleinerte. Doch aufgeben kommt für sie nicht in Frage. Sie hat angefangen, ihre Ernährung umzustellen, treibt regelmäßig Sport, geht oft mit ihren Hunden raus und schafft nebenbei ihr Studium und drei Nebenjobs. Auch auf ihrem Instagram-Account berichtet sie regelmäßig von ihrer Krankheit und hilft anderen, die ebenfalls betroffen sind oder einfach nur Fragen haben. Über diesen Account hat auch Marspet sie gefunden. Für ihn ist es unvorstellbar, nicht das Haus verlassen zu können, wenn und wann er das möchte, denn er reist gerne und unternimmt viel. Er fragt sich: Wie ist das, seine Krankheit mit dem Netz zu teilen und woher nimmt Sonja die Energie und Motivation, ihren Alltag mit Morbus Crohn zu bewältigen?
    Weiterführende Links:
    Informationen über Morbus Crohn und den Umgang damit:
    Was ist Morbus Crohn genau?
    www.onmeda.de/krankheiten/morbus_crohn.html (Onmeda)
    Ursachen, Risikofaktoren etc.: www.internisten-im-netz.de/krankheiten/morbus-crohn/morbus-crohn-ursachen-risikofaktoren.html
    (Berufsverband Deutscher Internisten e.V.)
    Das Kompetenznetz chronisch entzündliche Darmerkrankungen e.V. ist ein Forschungsverband, der unter anderem auch Informationen zum Thema Morbus Crohn und Colitis ulcerosa bietet: www.kompetenznetz-darmerkrankungen.de
    Informationen zu gut verträgliche und ungeeignete Lebensmittel für Morbus Crohn-Patienten: www.ernaehrung.de/tipps/morbuscrohn/
    Informationen und Zahlen zu Morbus Crohn: www.tk.de/techniker/service/gesundheit-und-medizin/behandlungen-und-medizin/verdauungstrakt/was-ist-morbus-crohn-2021862 („Die Techniker“ Krankenkasse)
    Du möchtest dich mit anderen Morbus Crohn-Betroffenen austauschen? Hier einige Links zu Selbsthilfegruppen:
    Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung e.V www.dccv.de/
    Instagram-Account von Sonja: instagram.com/sunny_294/
    Wichtig:
    Im Video geht es auch um das Thema Suizid. Wer sich mit Suizidgedanken trägt, empfindet seine persönliche Lebenssituation als ausweglos. Doch es gibt eine Fülle an Angeboten zur Hilfe und Selbsthilfe, auch anonym.
    Telefonseelsorge:
    Die Telefonseelsorge ist unter den Rufnummern 0800/111 0 111 und 0800/111 0 222 sowie 116 123 rund um die Uhr erreichbar. Sie berät kostenfrei und in jeder Hinsicht anonym. Der Anruf hier findet sich weder auf Deiner Telefonrechnung noch im Einzelverbindungsnachweis wieder.
    Menschen muslimischen Glaubens können sich an das muslimische Seelsorgetelefon wenden. Es ist ebenfalls kostenfrei und anonym 24 Stunden am Tag unter der Rufnummer 030/44 35 09 821 zu erreichen.
    Chat der Telefonseelsorge:
    Die Telefonseelsorge bietet Betroffenen auch die Möglichkeit an, sich Hilfe per Chat zu holen. Dazu meldet man sich auf deren Webseite an. chat.telefonseelsorge.org/index.php
    E-Mail-Beratung der Telefonseelsorge:
    Menschen mit Suizidgedanken können sich auch an die E-Mail-Beratung der Telefonseelsorge wenden. Der E-Mail-Verkehr läuft über die Webseite der Telefonseelsorge und ist deshalb nicht in Deinen digitalen Postfächern zu finden. ts-im-internet.de/
    Überblick auf Hilfsangebote:
    Darüber hinaus hat die Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention (DGS) zahlreiche Informationen zu Beratungsstellen, Selbsthilfegruppen und sozialpsychiatrischen Diensten aufgelistet, an die sich Suizidgefährdete und Angehörige wenden können, um Hilfe zu erhalten.
    Entsprechende Informationen findet Ihr unter nachfolgendem Link: www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/fuer-betroffene-und-angehoerige/
    Team: Marspet, Ralph Ziegenhorn, Silvia Peters, Katrin Schlusen, Sarah Sanner, Julia von Cube
    Musik:
    Ruggeri Stefano - Pulse
    Mahmut Orhan & Aytac Kart ft. Elif - Reckless
    Rispah - The Invisible
    Maxim feat. Materia - Tourist
    Muse - The 2nd Law: Isolated System
    Steffen Kahles & Christoph Blaser - Emmas Glück
    Ihr findet uns auch hier:
    Twitter: twitter.com/reporter
    Facebook: facebook.com/reporter.offiziell/

    Morbus  Crohn  Krank  Chronisch  Magen  Darm  Darmerkrankung  Erkrankung  unheilbar  Entzündung  Sport  Hund  Ernährung  Marspet  Krankheit  Arzt  Klo  Stuhlgang  Durchfall  Magenschmerzen  Schmerzen  Bauch  Krampf  Gewicht  Alter  

Marspet
Marspet

Ganz ehrlich, wer redet schon gerne darüber, dass er oder sie 10 Mal am Tag auf Klo und deswegen auch oft Treffen mit Freunden absagen muss? Ich denke niemand. Aber warum? Ich glaube auch deswegen, weil wir in unserer Gesellschaft sowas noch weitesgehend stigmatisieren. Wir müssen aber lernen, besonders dann Verständnis für unsere Mitmenschen zu haben, die eben mit solchen Problemen zu kämpfen haben. Sonja hatte die Stärke, sich vor die Kamera zu setzen und mit mir darüber zu sprechen. Davor habe ich den allergrößten Respekt. Ich hoffe sehr, dass wir mit dieser Reportagen helfen konnten, Morbus Crohn besser zu verstehen und wie es Menschen wie Sonja damit geht. Leidet ihr selber unter Morbus Crohn/Colitis ulcerosa oder kennt Leute, die damit zu kämpfen haben? Und wie ist euer Eindruck: Haben eure Mitmenschen genug Verständnis für eure Situation und was würdet ihr euch wünschen? In der Infobox haben wir noch viele weitere Informationen und Anlaufstellen zum Thema verlinkt. Schau dort gerne mal rein.

Vor 6 Monate
Wirsinddiewinx winxclubzurück
Wirsinddiewinx winxclubzurück

ich habe colitis ulcerosa und manchmal aber auch morbus crohn.

Vor 26 Tage
A. Frommh.
A. Frommh.

Ich leide auch an einer schmerzhaften chronischen Erkrankung und musste mir von "Freunden" bereits schlimme Dinge anhören. Das muss mann sich nicht antun! Morbus Crohn ist eine besonders unangenehme, auch gefährliche Erkrankung und die chronischen Entzündungen im Darm können leicht zu Krebs führen. Stress ist übrigens Gift!!!! für den kranken Darm!

Vor 4 Monate
reporter
reporter

Danke für den Hinweis, haben wir verbessert!

Vor 6 Monate
ole o.
ole o.

Bitte checkt noch mal den Link zur Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung e.V. Ist kaputt. Danke :)

Vor 6 Monate
Nina Michaela
Nina Michaela

Neuere Studien legen die Annahme nahe, dass entzündliche Darmerkrankungen durch die Unverträglichkeit von ATI (Amylase-Trypsin-Inhibitoren) ausgelöst werden könnten. Zu der Thematik forscht Prof. Dr. Dr. Detlef Schuppan von der Universität in Mainz. Vielleicht hilft das Sonja weiter. Hier ein paar Info-Arikel zum Thema: http://www.allgemeine-zeitung.de/vermischtes/leben-und-wissen/wenn-weizen-krank-macht-mainzer-forscher-um-prof-detlef-schuppan-suchen-nach-loesungen_18022243.htm http://www.deutschlandfunk.de/weizenunvertraeglichkeit-das-boese-im-brot.740.de.html?dram:article_id=379792 http://www.mein-allergie-portal.com/zoeliakie-und-glutensensitivitaet/417-ati-ein-faktor-bei-zoeliakie-und-weizensensitivitaet.html

Vor 6 Monate
Franziska Löwel
Franziska Löwel

Wo sind die cröhnchen unter uns? :))

Vor 4 Tage
Kathi Liss
Kathi Liss

Hab mit 24 Morbus Crohn bekommen. Jetzt bin ich 30. Man hat ca 6 Monate gebraucht bis man wusste was ich habe. Und selbst dann war es noch ein langer Weg, weil nichts angeschlagen hat. Bekam dann Immunsuppressiva (Humira) damit ging es ein paar Jahre ganz gut aber irgendwann bekam ich Entzündungen in den Gelenke und Sehnen (Rheuma) und dann wurde ich schließlich auf Remicade umgestellt (auch Immunsuppressiva). Alle 8 Wochen eine Infusion und mir geht's endlich gut. Gott sei Dank spielt mein Arbeitgeber da mit. Allerdings hauen die Medikamente schon ganz schön rein. Diese permanente Erschöpfung bzw nicht Belastbarkeit macht mich wahnsinnig. Selbstmordgedanken hatte ich früher auch schon mal...aktuell geht es mit Gott sei Dank sehr gut Dank der Medikamente aber mein Darm ist ganz schön vernarbt und kaputt. Die Psyche spielt auf jeden Fall auch eine große Rolle. Ich finde man bekommt viel zu wenig Unterstützung. Weil ich bin zwar krank aber dann doch wieder nicht krank genug. Zum Beispiel für einen Grad der Behinderung der einem auch was bringt. Außerdem sieht man ja gesund aus weswegen man oft auf Unverständnis trifft. Ich wünsche allen mir dieser Erkrankung oder Colitis alles gute!

Vor 12 Tage
fide fisa
fide fisa

Passt jetzt hier vielleicht nicht ganz so hin aber ich kann sie total verstehen wenn sie sagt im Krankenhaus wurde ihr was Psychisches unterstellt. Ich persönlich habe zwar eine andere chronische Krankheit (hoffentlich geht die wieder weg) aber bei mir hieß es auch such dir nen Psychologen. Du kommst dir vor wie ein Lügner und zweifelst sogar an dir selbst.

Vor 12 Tage
Der Swag heiligt die Mittel
Der Swag heiligt die Mittel

Cbd hilft

Vor 12 Tage
LATAHZEN INALLAH
LATAHZEN INALLAH

Fasten

Vor 20 Tage
Sude Salgam
Sude Salgam

Hi ich bin 12 Jahre und habe auch Morbus-Crohn 😞☺️ mir ging es fast genauso

Vor 25 Tage
Marco Sigg
Marco Sigg

Es regt mich so auf das man sagt morbus crohn ist unheilbar. Das ist völliger Quatsch. Natürlich ist Mprbus Crohn heilbar, sowie alle anderen Autoimmunerkrankungen. Man muss nur wissen wie. Typisch Pharmaindustrie die das grossw Geld machen mit den Kranken!!!!

Vor 26 Tage
Löwe Juda
Löwe Juda

HALLO LIEBE SONJA Ich möchte dir sagen dass ich jemand kenne der dir helfen kann! Nämlich der HERR JESUS CHRISTUS. Vor 4 1/2 Jahren habe ich als Drogensüchtiger (Heroin und Kokain), Krimineller, Depressiver und von Suizidgedanken geplagter Mensch dem HERRN JESUS mein Leben gegeben und er hat mich frei gemacht, ich habe auch erlebt wie er meinen Vater der durch einen Unfall querschnittgelähmt wurde geheilt hat, dass er wieder seine Arme und Beine bewegen und laufen kann.

Vor 26 Tage
Das sexy Nilpferd
Das sexy Nilpferd

Dein Ernst? Der Glauben kann Menschen Kraft geben, klar, aber das heißt nicht, das Gott kein Leid zulässt

Vor 13 Tage
Maxi Dietzel
Maxi Dietzel

Bei mir haben die Ärzte überall auch nicht meine Schilddrüsenunterfunktion feststellen können. Am Ende war nen Wert von sonst wie hoch raus gekommen. Wenn es in ein paar Jahren nicht raus gekommen gewesen wäre, wäre ich irgendwann daran gestorben mit Mitte 20🙈 muss jetzt diese L thyroxin nehmen und davon 150 eine Tablette

Vor 28 Tage
LiV Beau
LiV Beau

Die Art der Ernährung mit viel zuckriger Marmelade,Auszugsmehlbrötchen,ungesundem,entzündungsförderndem Fett (Margarine oder Butter)und dann auch noch Käse und Wurst! sind auch nicht gerade Nahrungsmittel,die den Heilungsprozeß fördern. Wahrscheinlich gehören auch Fleisch,Eier und Milch auf den Speiseplan und der Arzt macht auch nicht darauf aufmerksam ,daß eine Umstellung auf eine pflanzliche Ernährung zumindest eine bedeutende Verbesserung bringen würde. Diese Nahrungsmittel machen natürlich auf Dauer auch einen völlig gesunden Menschen krank.Hoffentlich kommt Sonja irgendwann selbst darauf !

Vor 28 Tage
Dark-Sora Genesis
Dark-Sora Genesis

Willkommen im club selbes alter selbe Prozedur respekt dafür #einerderesversteht

Vor 29 Tage
Fabienne Forever
Fabienne Forever

Kennt wer manuli oder littlemanuli ? Durch sie bin ich vor jahren auf morbus crohn "aufmerksam" geworden

Vor Monat
lamia hbrts
lamia hbrts

Könnt ihr was über Rheuma drehen ? Lg

Vor Monat
lamia hbrts
lamia hbrts

Jap, leider ja...seid Oktober die Diagnose...

Vor 27 Tage
Marspet
Marspet

lamia hbrts Hi! Ist ein sehr spannendes Thema. Bist du selbst betroffen?

Vor 28 Tage
Permakultur - leben in und von der Natur
Permakultur - leben in und von der Natur

D3 Mangel und tierische Produkte sind häufig Auslöser für solche Erkrankungen. Das mit schlechten Ärzten und Klinken ist in unserem tollen System völlig normal. Kenne viele mit MS, Rheuma, Morbus Pertes, Morbus Bechterew, Parkinson. Alle erzählen von einem langen Weg durch ein minderwertiges Ärztelabyrinth. Wer weitgehend gesund ist, bekommt dies nicht mit. Und nie geht es um die Ursachenforschung, sondern nur um Symptombehandlung. Käse, Milchprodukte, Fleisch und D3 Mangel sind meist Auslöser für Morbus Krankheiten. Diejenigen, die ich kenne, sind automatisch vegan geworden und haben D3 genommen. Morbus weg, Entzündungen weg. Keine Medikamente helfen, es geht ausschließlich über bewusste pflanzliche Ernährung und hohe D3 Dosen. Tierische Proteine können Autoimmunerkrankungen auslösen, einfach mal recherchieren.

Vor Monat
A. E.
A. E.

Hallo, der Beitrag hat mich sehr an meinen Bruder erinnert. Bei ihm ist es ähnlich. Er hat auch durch seine Krankheit und viel Ablehnung im Leben ein Gemüt entwickelt, dass zum einen sehr fröhlich ist, aber auch oft sehr einsam. Er war auch noch nie der Extrovertierteste, so dass es auch recht schwer für ihn war, fuß zu fassen. Zwar hat er ein paar Freunde, aber ich habe das Gefühl, dass er sich wegen seiner Krankheit zu viel einschränkt und das Leben nur halb genießt. Zum einen hätte er auch gerne eine Freundin, hat aber wegen gewissen Dinge eine Scheu entwickelt, die es ihm fast unmöglich macht, sich einer anzunähern. Beruflich ist er dafür bestens ausgestattet. Da hat er einen supertollen Beruf als Informatiker und kann damit auch ganz gut leben. Es fehlt eben nur die Liebe in seinem Leben und ein paar Freunde, die ihn aufheitern. Ich selbst als seine Schwester weiß nicht immer, wie ich ihm helfen soll. Das macht es schwer.

Vor Monat
SCR1899 Wien
SCR1899 Wien

Hut ab von dieser Frau. Bleib so wie du bist, und weiter so stark. Und sie hat recht, es liegt so gut wie Alles nur an einem selbst. Wer innen nicht stark genug ist, oder bereit, eine Sache zu Ende zu bringen, dann hast du es schwer. Lebe nun auch schon seit 11 Jahren mit Morbus Crohn. Wenn du dich nicht 100% richtig hältst, Tage lang am WC verbringen, dann kommt noch das kotzen hinzu. Habe erst vor Wochen einen Schub gehabt, habe Über 1 WOCHE(!) nichts absolut NICHTS essen können, auch Wasser blieb nicht 100%ig in mir drin. P.S.: Habe 3 Krankheiten, Morbus Crohn, Faktor 5 Leiden ( Gerinnungsstörrung des Blutes ) und Diabetes ( Zucker ).

Vor Monat
Marret Köhler
Marret Köhler

Was eine wundervolle Frau!

Vor Monat
Ann Hu
Ann Hu

Schöne Doku. Ich finds nur echt schade, dass Essstörungen hier als "einen an der Waffel haben" bezeichnet werden. Psychische Erkrankungen sind genauso ernst zu nehmen wie somatisch bedingte. Toll, dass ihr hier ein Tabuthema ansprecht. Schade, dass im gleichen Beitrag ein anderes Thema weiter tabuisiert wird.

Vor Monat
Emily Beatrix Hammer
Emily Beatrix Hammer

Ich bin froh, dass Sonja mit ihrer chronischen Krankheit so gut umgehen kann. Aber nicht alle Krankheiten lassen sich durch die "Einstellung" einfach so überwinden. Es ist auch in Ordnung, nicht viel machen zu können!

Vor Monat
Adventure Samy
Adventure Samy

Bin 14 und habe die Krankheit auch

Vor Monat
Logi
Logi

Ich kenne dad weil ich auch morbus crohn habe. Und ich bin erst 13

Vor Monat
Reazinq
Reazinq

Und ich bin 14 Jahre alt und habe die gleiche Krankheit... :(

Vor Monat
Annalena Henli
Annalena Henli

Mein Vater hat seit seiner Jugend Morbus Crohn

Vor Monat
Anna Boom
Anna Boom

Ich als Krankenschwester kann nicht verstehen wie man jahrelang mit hohen Entzündungszeichen durch verschiedene Krankenhäuser geschickt wird und starken Bauchschmerzen, in unserem Krankenhaus würde man sofort eine Gastro oder Koloskopie bekommen🤷🏼‍♀️

Vor Monat
Szul_Crxxkzツ
Szul_Crxxkzツ

Habe auch Morbus Crohn seit 10 Jahren... liege gerade wieder seit 1 Woche im Krankenhaus und habe bald wahrscheinlich eine Darm OP...

Vor Monat
Darm & Hautgesundheit Kolja Altmann
Darm & Hautgesundheit Kolja Altmann

Das Weizenmehl ist aber nicht so förderlich. Habe auch mit 22 die Diagnose Colitis ulcerosa bekommen. Mittlerweile lebe ich beschwerdefrei und ohne Medikamente. Ernährung,Darmaufbau und der ganze Lebensstil spielen halt massiv darein. 2 Jobs und Uni und alles ist halt auch wieder mit Stress verbunden. Gerade Stress ist ja ein starker Energieräuber und ein großer Auslöser. Ich habe damals alles gestoppt, nur soviel gearbeitet, dass ich genug Geld habe und bin raus in die Natur. Dazu Ernährung angepasst, meinen Körper entgiftet und den Darm aufgebaut. Dann kann man die Geschichte auch in den Griff bekommen.

Vor 2 Monate
Flippi LP
Flippi LP

Meine Schwester hat Morbus Chron und deswegen wollte ich mich Mal informieren

Vor 2 Monate
Honich Barrne
Honich Barrne

Tolle Frau ❤

Vor 2 Monate
Ansgherkin
Ansgherkin

Cannabis soll sehr gut bei der Erkrankung helfen! http://www.feuer-im-darm.de/morbus-crohn-cannabis-kann-symptome-lindern/ Da es ja immernoch viele Ärzte gibt, die eine solche Behandlung aus ideologischen Gründen ablehnen und ihren Patienten diese Möglichkeit dann verschweigen/ verweigern, wollte ich das nur mal kurz hier einwerfen :)

Vor 2 Monate
Morbus Crohn FaqU
Morbus Crohn FaqU

Sehr guter Beitrag :)

Vor 2 Monate
Familie Prinz
Familie Prinz

Schreibt ihr auch an Alle, oder habt ihr euch gut überlegt wen ihr mit der Verfügbarkeit eurer Akten betraut? Für die Monatliche Versorgung für die Krankenkassen sollten es ja mindestens kompetente Ärzte sein .

Vor 2 Monate
t scholz
t scholz

Gibt vielleicht Hilfe für betroffene. http://youtu.be/Hs2Nx_8bFl4

Vor 2 Monate
Shirokana
Shirokana

Ich hab diese Krankheit seit 2 Jahren und als alles begann hatte ich keine Schmerzen, nur hohes Fieber für einen Monat, obwohl ich praktisch kurz vorm Damverschluss stand. Deswegen hatte mich niemand mit der Diagnose Morbus Crohn diagnostiziert. Mir wurde gesagt, das ich jedes Jahr Schübe bekommen würde, welche ich nicht bekam. Auch mein Essplan sollte sich umstellen, musste ich aber auch nicht. Ich lebe praktisch mein Leben ganz normal, abgesehen von dem Fakt, das ich alle 8 Wochen ins Krankenhaus muss und einen bestimmten Tropf bekomme, der den Morbus Crohn bekämpfen soll. Außerdem nehme ich Azathioprin. Ich würde sagen, das ich sehr glücklich bin, das mein Leben so einfach mit der Krankheit ist.

Vor 2 Monate
Maria Mustermann
Maria Mustermann

Sehr interessant

Vor 2 Monate
Tim
Tim

Ich hab selber Morbus Crohn, Modulen hat mir sehr geholfen...

Vor 3 Monate
Pika Lu
Pika Lu

Hat mir auch geholfen nur nach zwei Wochen hab ich das Zeug nicht mehr trinken können 😂 hab dann eine Sonde über die Nase bekommen. Hab jetzt noch ca 10 Dosen übrig 😂

Vor Monat
Tim
Tim

reporter Ja, das ist eine Flüssignahrung, die ich 6 Wochen lang trinken musste. Dazu gab es eine strenge Diät

Vor 3 Monate
reporter
reporter

Ist das die Ernährungstherapie?

Vor 3 Monate
Karina S.
Karina S.

Könnt ihr mal einen Beitrag zum Thema Psychosen machen? Speziell vielleicht, wie die Angehörigen damit umgehen? Meine Mutter war zeitweilig daran erkrankt und mich hat das absolut überfordert.

Vor 3 Monate
reporter
reporter

Ein interessanter Vorschlag. Danke!

Vor 3 Monate
Flake2005
Flake2005

Eine wunderbar starke Frau. Ganz viel Kraft und Freude für die Zukunft! Du bist eindeutig ein Vorbild für mich!

Vor 3 Monate
Yalcin Dogan
Yalcin Dogan

Ich habe auch MC. Als die Diagnose festgestellt wurde hatte ich null Ahnung. Jetzt habe ich alle Medis durch und habe mit der Schulmedizin abgeschlossen, da die Nebenwirkungen überhand nahmen und es vllt. Kurzfristig hilft aber auf die Dauer nur den Körper schädigt. Ganz wichtig; Immer positiv Denken und Stress vermeiden. Die Einstellung ist sehr wichtig. Klar gibt es super schlechte Zeiten und die wird es leider immer wieder geben aber das Leben ist viel zu schön um aufzuheben. Genau wie diese hübsche tolle Frau mit einer sagenhaften Stimme. Life is good.

Vor 3 Monate
Canopus Lux
Canopus Lux

Immerhin besser als Morbus Hodgkin

Vor 3 Monate
Darm & Hautgesundheit Kolja Altmann
Darm & Hautgesundheit Kolja Altmann

Ich habe mit 22 Jahren die Diagnose Colitis ulcerosa bekommen. Mittlerweile leben ich ohne Medikamente und ohne Beschwerden. Mein Weg war ein alternativer Weg. Alle Medikamente bringen nicht wirklich was und lösen nicht die Ursache. Man muss an die Ursache herankommen. Da diese Darmerkrankungen sehr komplex sind, ist die Lösung sicherlich eine Kombination aus körperlicher, naturheilkundlicher und auch psychisch/emotionaler Ebene. Momentan mache ich eine Ausbildung an der deutschen Heilpraktikerschule und teile mein Wissen um Darmgesundheit auf meinem Youtube Kanal.

Vor 3 Monate
luna 575
luna 575

Starke Frau

Vor 3 Monate
Anna Schubat
Anna Schubat

Total spannend sowas. Aber die betroffenen tuen mir echt leid, muss echt fürchterlich mit so einer Erkrankung sein und kann wirklich verstehen, dass man dann vielleicht auf "dumme Gedanken" kommt. Sie ist aber wirklich eine extrem starke Frau und bestimmt eine große Bereicherung für andere erkrankte.😊

Vor 3 Monate
reporter
reporter

Danke für deine tollen Worte. Wir hoffen mit dem Video Betroffenen Mut zu machen. Dein Support ist da auch ganz wichtig!

Vor 3 Monate
Timo Einstein
Timo Einstein

Krass. wenn ich das so sehe klingt es wie meine eigene Biographie. Exakt jedes Wort passt:) antwort kommt gerad aus dem Krankenhaus zur gefühlt 100 spiegelung

Vor 3 Monate
Marspet
Marspet

Timo Einstein Ohje. Bist du trotzdem auch so kämpferisch wie Sonja?

Vor 3 Monate
Lisa Pinguin
Lisa Pinguin

Ich leide seit ich 11 bin an Morbus Crohn, bin jetzt 22. Ich habe leider einen schweren Verlauf. Hab einen Schub bekommen der so heftig war, sie mussten mir ein stück Darm wegoperieren. Das ging dann schief. Man hatte mir ausversehen ein Loch in den Magen gebrannt. Wurde dann erneut operiert und danach erneut, mein Körper hatte angefangen Abszesse zu bilden. Nach zwei Monaten bettlägrigkeit hab ich es dann irgendwann geschafft wieder zu arbeiten, allerdings nach einer Woche bekam ich wieder Fieber Schübe und habe quasi 24 Stunden durchgeschlafen. Während mehreren Krankenhausaufenthalten und allerlei Darstellungen (3 mal MRT, 4 mal CT, Röntgen und 3 Darmspieglungen) stand noch eine große OP an.. mir wurde der halbe Dickdarm als auch viele dünndarm Schlingen entfernt. Und ganz viele Fisteln ausgeräumt sowie einen riesigen Abszess im kleinen Becken entdeckt.. 9 Stunden operation, ich wache auf und sehe ein Stoma... zwei tage darauf hab ich circa 3 Liter blut erbrochen, es gab eine kleine innere Blutung im Magen. Das alles ist jetzt zwei Wochen her und ich verstehe den Gedanken an Selbstmord sehr. Ich empfinde ein großes Verlangen danach dem noch kommendem Schmerz und Operationen zu entfliehen. Glücklicherweise soll das Stoma nur zeitweise da sein, damit in mir alles ausheilen kann. Und ich beginne heute eine neue Therapie die hoffentlich endlich hilft. Das alles ist innerhalb von 7 Monaten passiert.

Vor 3 Monate
reporter
reporter

Das hört sich doch schonmal besser an. Vielen Dank für dein Lob!

Vor 3 Monate
Lisa Pinguin
Lisa Pinguin

+reporter hallo 😊 ich bin bei einem sehr guten Therapeuten untergekommen und bekomme antidepressiva dagegen. Ich war halt dieses Jahr 5 Monate schon im krankenhaus,da dreht man ein bisschen durch. Mein freund, krankenpfleger, hilft mir sehr das irgendwie zu schaffen. Und ich bin hoffnungsvoll was die therapie angeht. Die telefonseelsorge hat mir nie weiter geholfen, das war mir immer unangenehm. Und ich habe meinen geliebten Kater der auch sehr krank ist. Ich pflege ihn jeden Tag, für ihn muss ich da sein. Ich danke euch für den Bericht sehr, es tut gut von anderen so offen zu hören was das für eine kacke ist

Vor 3 Monate
reporter
reporter

Hey Lisa, das ist mega heftig was du da schilderst. Man kann sich das wohl nicht im Geringsten vorstellen, was du da durchmachst. Wir hoffen so sehr, dass das für dich erträglicher wird. Hast du Kontakt zu Menschen, die auch Morbus Crohn haben und dich verstehen können? Bei Facebook gibt es viele Gruppen, wenn du magst kannst du über Instagram auch Sonja kontaktieren @sunny_294. Sie gibt auf Instagram unglaublich viel Hoffnung. Ihr letztes Bild zeigt sie sogar im Fitnessstudio. Vielleicht kann für dich ja auch ein Hund hilfreich sein? Bei Suizidgedanken kannst du übrigens jederzeit die Telefonseelsorge anrufen. Wir drücken alle Daumen für deine neue Therapie! Sag uns gerne Bescheid wie es läuft 👍

Vor 3 Monate
reporter
reporter

Hi, Lisa! Wir verstehen, dass du dich aufgrund deines Krankheitsverlaufs schlecht fühlst! Aber wir wollen dich auch sehr ermutigen, dir Hilfe zu holen. Ruf bei der Telefonseelsorge an, dort kannst du kostenlos, anonym und rund um die Uhr mit jemandem sprechen. Die Nummer ist 0800-1 11 01 11. Oder sprich mit einer Person, der du vertraust, über die Sache, wie zum Beispiel mit einem guten Freund oder einer guten Freundin oder jemandem bei dir in der Schule, auf der Arbeit oder in der Uni. Das ist super wichtig! Auch wenn es gerade schwierig ist: Verlier auf jeden Fall nicht den Mut!

Vor 3 Monate
Kury l SuperMoto l Enduro
Kury l SuperMoto l Enduro

Ich habe ebenfalls morbus crohn

Vor 4 Monate
Lauri Lemm
Lauri Lemm

Endlich mal eine Doko über Morbus Crohn 👍

Vor 4 Monate
OfficerAwesome 666
OfficerAwesome 666

Sie ist voll Hübsch

Vor 4 Monate
Kai Heilmann
Kai Heilmann

Habe jetzt vor da. 8 Wochen die Diagnose erhalten werd jetzt mit Medis eingestellt . Ich Grübel die ganze Zeit wie es jetzt weiter geht . Hab ne hirnschädigung jetzt noch chron . Ich nimm alles mit 😀. Wie geht es weiter was kommt jetzt hab ne halbe Apotheke zuhause die ich jeden Tag schlucken darf. Hmm was nun auf kein Fall Kopf im Sand stecken . Im Kampf da liegt die Kraft. Ich denke das jeder eine andere Geschichte zu dieser Krankheit hat und jeder was anderes berichten kann. Morbus chron ist echt für'n arsch🤣 aber alles wird gut . Kopf hoch an alle betroffenen.

Vor 5 Monate
r00x
r00x

Die deutschen Ärzte: nur die billigste Diagnostik durchführen und nach dessen Scheitern den Patienten als Hypochonder beleidigen.

Vor 5 Monate
Saskia N
Saskia N

War im ersten Momeng geschockt, weil sie genau meine Geschichte erzählt hat. Meine Morbus Crohn Diagnose wurde 2016 gestellt, bin jedoch bis heute nicht richtig therapiert. Das Video hat mich sehr berührt, nicht nur weil sie fast 1:1 gleich ist, sondern auch zu sehen, dass es nicht nur mir so schlecht geht. Super Ding, danke!

Vor 5 Monate
Saskia N
Saskia N

Moment*

Vor 5 Monate
Amine Harit
Amine Harit

Habe heute auch die Diagnose bekommen 😔

Vor 5 Monate
Tiffany · -
Tiffany · -

Was ne sympatische, starke junge Frau! Hatte vorher noch nie von dieser Erkrankung gehört, kann mir aber vorstellen, dass das ein schwerer Schlag für jemanden sein muss. Umso besser also, dass sie so offen damit umgeht.

Vor 5 Monate
Ti Jey
Ti Jey

Ich habe seit 4 Jahren mittleren bis schweren Morbus Crohn bin 25 Jahre alt. befinde mich auch momentan in einem schub aza remicade cortison entyvio alles gehabt nicht hat wirklich geholfen momentan habe ich den glauben an diese ganzen Chemikalien verloren. Ich meine was bringt es ok für Entzündung und die Symptome sind so gut wie weg, aber das Krebsrisiko ist erhöht man ist total abgeschwächt muss immer 2 mal überlegen bevor man etwas anfasst vielleicht kann man sich ja mit irgendeinem Virus infizieren. Wie ich es übrigens auch getan hab. cortison hat meine Bandscheibe extrem angegriffen usw ich suche nach Mitteln ohne Nebenwirkungen. Ernährung Umstellung, (wobei ich auch Grad bin) Natürliche Mittel, oder sonst irgendwas was einen nicht auf Dauer kaputt macht. Ja vielen tut es gut mir hat es auch gut getan aber wisst ihr eigentlich genau was ihr da bekommt und von wem? Johnson and Johnson von denen kommt remicade und auch neuerdings stelara was momentan angepriesen wird und mir auch angeboten wurde natürlich mal wieder ohne eine einzige Nebenwirkung zu erwähnen sogar ein ganzes Info Prospekt von stelara (ustekinumab) haben sie mir gegeben nicht mal DA stand eine einzige Nebenwirkung drin, nicht eine. Die denken echt das wir zu allem ja und Amen sagen. Naja die meisten müssen es ja in ihrer Verzweiflung tun...Wer mal ein bisschen den Namen Johnson und Johnson recherchiert wird sehen was für korrupte leute das sind. die haben nur klagen am Hals sind übrigens auch die Hersteller von Bebe und O.B und penaten usw. also ein richtiger Marktriese denke ich. kann doch nicht sein das ich als einziger so denke? Wäre gut sich mal mit jemanden in Verbindung setzen zu können der eine ähnliche Auffassung hat.

Vor 5 Monate
a noob
a noob

Toller Beitrag! Ich wollte fragen ob auch etwas zu der Krankheit "Gastritis" kommen könnte, bin selber davon betroffen und würde mich freuen wenn diese auch etwas mehr aufmerksamkeit bekommen würde! :)

Vor 5 Monate
Neko Lisa
Neko Lisa

Sehr interessante Doku, ich selbst habe auch eine chronische Erkrankung der Speiseröhre namens Eosinophile Ösophagitis, mir ging es auch lange sehr schlecht und ich wusste nicht warum, habe mich wochenlang fast täglich übergeben. Heute nehme ich täglich zweimal Tabletten und muss penibel meine Ernährung achten, ich darf z.b. nichts scharfes und kein Ei etc.. Es ist schlimm, aber man lernt damit zu leben.

Vor 5 Monate
Fortex vize
Fortex vize

Schöne "Mini" Doku! Ihre Lebenseinstellung ist wirklich Klasse! Ich wünschte es würde mehr Dokus ,über Krankheiten, die keiner kennt geben. Viele Menschen leben im verborgenen. Manchmal denke ich, das würde anders wenn, wenn die Menschheit mehr informiert wäre.

Vor 5 Monate
reporter
reporter

Vielen Dank, Fortex vize! Solche Kommentare motivieren uns total ☺️

Vor 5 Monate
Petra Welfonder
Petra Welfonder

Seit meine Freundin den Stoma hat geht's ihr wieder super gut . Viel Kraft Sonja

Vor 6 Monate
DildoFaggins
DildoFaggins

Tolle Frau :)

Vor 6 Monate
Murphy pedia
Murphy pedia

4:19 schon interessant, dass ist zu 90% der gleiche Wortlaut welchen ich immer benutze wenn ich von meiner Fructose erzähle. Schade das die Mediziner gerne die Diagnose verrückt diagnostizieren statt weiter zu forschen. Lg

Vor 6 Monate
Kerstin sie
Kerstin sie

Habe seit 35 Jahre Crohn und Colitis. Kein Dickdarm mehr , dafür einen Ausgang. Durch den Crohn noch viele schlimme Begleiterkrankungen dazu bekommen. Das Leben ist damit nicht einfach . Und immer noch Behandlungen beim Arzt. Trotz vieler positiver Gedanken 💭. Also nicht alles glauben...Ich wünsche allen viel Gesundheit...

Vor 6 Monate
Sxeline
Sxeline

Ich war 11 als es bei mor diagnostiziert wurde. Nun bin ich jetzt 14 Jahre alt und leide auch darunter ich habe Glück,das es bei mir nicht sehr stark ist. Ich wünsche Sonja noch sehr viel Kraft und Glück das sie das alles sehr gut schafft💗

Vor 6 Monate
YT ohne Rücksicht
YT ohne Rücksicht

Lügen lügen über lügen...... Drei neben Jobs.... " Na dann schaffen ja gesunde Menschen locker sechs nebenjobs " Propaganda pur und vorallem unwahr.... Viele Menschen vertagen Zucker und ähnliche Konservierungsmittel nicht, so wie auch Tiere nicht, daher Magen...-Probleme! Ja Zucker ist ein Konservierungsmittel und kein Genußmittel Käse als herzhaft zu betiteltn oh man Ja Zucker mit Obst /Gemüse ist natürlich ungesund und nicht herzhaft. Ein Apfel oder eine Gurke ist herzhaft, gerne auch Erdbeeren aber keine Marmelade.... Fleisch ist auch nicht herzhaft sondern Mord-lust- erfüllend.... Das sage ich als bewusster Fleisch Esser, ihr Fleisch Fresser! Herzhaft 😂😂😂😂 Habe mal nachgeforscht.... Diese Krankheit haben überwiegend Frauen! Liegt vielleicht an denn Homontherapie, die Pille!

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Wir ziehen unseren Hut vor Sonja - Vielleicht solltest du mit deinen harten Urteilen vorsichtiger sein.

Vor 6 Monate
Sunny 29
Sunny 29

Wie man soviel Müll auf einmal quatschen kann ist mir ein Rätsel! Zeugt aber mal wieder von massiver Langeweile!

Vor 6 Monate
Alwaysdowhatyoulove
Alwaysdowhatyoulove

So eine tolle, starke und wunderschöne Frau. Größter Respekt

Vor 6 Monate
Damarismea
Damarismea

So wichtig, über diese Krankheit zu informieren. Danke dafür.

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Bitte. :)

Vor 6 Monate
theokerres productions
theokerres productions

Der Reporter sieht aus wie RIN mit Masterabschluss. :D

Vor 6 Monate
Marspet
Marspet

reporter und Masterabschluss 😂

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Ähhh, nur halt ohne Dreads? :D

Vor 6 Monate
my philosophie
my philosophie

Starke Frau Respekt! Sollte mir vllt auch so n Köter zulegen. Kann schon echt niedlich sein

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Und super hilfreich. Gibt ja auch Hunde die extra für den Umgang mit speziellen Krankheiten trainiert werden.

Vor 6 Monate
ilovemyclay
ilovemyclay

und was macht sie wenn der Hund tot ist?

Vor 6 Monate
ilovemyclay
ilovemyclay

naja, sie hat schon eine ziemlich besondere Beziehung zu ihrem Hund. Das Tattoo zeigt das sehr deutlich ich mein ja nur, wenn sie unter anderem für ihren Hund lebt (Stichwort Depression, Suizidalität) dann fällt sie mit Sicherheit in ein sehr großes Loch oder gegebenfalls noch schlimmeres. Wobei ich Suizid hier nicht als Umkehrschluss zum Tod des Hundes darstellen will, dass wäre dann die letzte Konsequenz aus vielen schmerzlichen Erfahrungen, von welchen sie sich ja dann nicht mehr ablenken kann da der Hund tot und nicht zu ersetzen ist. Ein neuer Hund, klar kann man sich holen, aber auch Hunde sind auf ihre Art und Weiße einzigartig. Würde mich nur mal interessieren wie sie damit umgehen würde und ob es das Wert ist sich emotional so abhängig von einem Tier zu machen.

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Das Gleiche wie vermutlich all die anderen Hundebseitzer auch? Trauern und ggf einen neuen Hund aufnehmen?

Vor 6 Monate
Musik Positiv
Musik Positiv

Bleib stark schöne Frau 🌹

Vor 6 Monate
Celle
Celle

Witten🔝🙏 respekt an Sonja

Vor 6 Monate
Tobias Schadoffsky
Tobias Schadoffsky

Wie offen, unverkrampft und selbstbewusst sie damit umgeht beeindruckt mich sehr.

Vor 6 Monate
Jessy Pinkman
Jessy Pinkman

Super starke und tolle Frau, wirklich inspirierend!❤️

Vor 6 Monate
112524
112524

cooler Einblick :) ich hab chronische Gelenksschmerzen, kann mich auch teilweise identifizieren, eine Reportage über chronische Schmerzen fände ich somit cool, da man da ja meistens keine veränderten Blutwerte o.ä. hat ;)

Vor 6 Monate
Recommended
Recommended

Ich fühle mich mit Morbus Chron keienswegs ausgeschlossen von der Gesellschaft. Die Krankheit selbst ist es die einen Isoliert. Man möchte ausgehen und muss erstmal planen. "Hab ich einenen schub?" wenn ja "Gibt es toiletten bei dem Event?" usw. Man muss viel Planen und lernen mit sich selbst umzugehen. Es reißt einen auch aus der Jugend und zwingt einen Erwachsen zu werden. Man geht anders mit Ernährung um. Bekämpft seinen Alltag nahezu und lernt auf sich selbst zu hören. Wenn man das alles aber hinter sich hat ist man stärker als vorher und bekommt vieles, besser, gemeistert. Ohne die Krankheit wäre ich nicht so ergeizig und selbstständig, wie ich es heute bin

Vor 6 Monate
Recommended
Recommended

Danke sehr. Meine Schule hatte mich mal für 2 Wochen vom Unterricht gesperrt. Da ich ja Krank bin und einer der Lehrer sich über Morbus Chron "Informiert" hat. Gesundheitsamt wurde informiert und ich durfte erst wieder zur Schule nachdem ich nachgewiesen habe das die Krankheit nicht ansteckend sei. Meine Schule war es die mich als etwas "Merkwüdiges" dargstellt hat. Nicht nur einmal. "Mit ihrer Behinderung schaffen sie ihr Abitur! Wir hatten bereits schwerbehinderte im Rollstuhl die es gepackt haben". Heute bin ich 22 und will Lehramt Studieren. Teils aus Wut vor so viel unfähigkeit in einem so wichtigen Bereich. Die Anekdote fiel mir zu spät ein. Hiermit ergänzt.

Vor 6 Monate
Marspet
Marspet

Brudel_BDO Das hast du sehr gut gesagt.

Vor 6 Monate
Idk Idc
Idk Idc

Ich als Morbus Crohn Patient finde es super, dass über Morbus Crohn berichtet wird. Jedoch fand ich die Reportage nicht wirklich gut um ehrlich zu sein. Hätte ich selbst kein Crohn hätte ich auch jetzt nach der Reportage keine Ahnung was Morbus Crohn wirklich ist, wie es sich auf die betroffenen Personen auswirkt etc. Ich finde es ist viel zu sehr auf Sie und Ihr Hund eingegangen worden (versteht mich nicht falsch, Sie wirkt als ob Sie eine tolle, starke Frau ist und ich habe vollen Respekt mit ihr da ich weiss wie es ist Crohn zu haben und von Anderen dafür belächelt zu werden) als auf die Krankheit selber.

Vor 6 Monate
Idk Idc
Idk Idc

Habe gerade die Beschreibung zum ersten Mal angeschaut (weiss ja leider sowieso schon alles😄) und muss wirklich sagen: Super!

Vor 6 Monate
Idk Idc
Idk Idc

@Marspet Danke erstmal für die Antwort :) Zuerst einmal finde ich es super, dass überhaupt auf das Thema eingegangen wird. Gebe dir vollkommen recht bei dem was du geschrieben hast. Die Reportage gibt nach meinem Erachten einen nennen wir es mal „guten ersten Eindruck über Morbus Crohn“. Ist mir auch bewusst, dass ihr kein Medizinkanal seid und zu sehen wie Sie damit lebt ist für den Grossteil sicherlich auch spannender als das genaue Krankheitsbild/Behandlung etc. Das Video geht ja auch nicht 1h oder so und somit war auch die Zeit beschränkt. Viele liebe Grüsse zurück aus der Schweiz :)

Vor 6 Monate
Marspet
Marspet

Idk Idc Hey! Erstmal vielen Dank für deine konstruktive Kritik, ist sehr wichtig und gut, dass unsere Community so offen mit uns ist!:) Ich kann total verstehen, dass du mehr über Morbus Crohn erfahren wolltest. Allerdings haben wir uns dazu entschieden, stärker auf Sonja, ihr Leben und wie sie mit MC umgeht einzugehen, als auf die Krankheit selbst. Wir haben für die, die noch tiefergehende und auch medizinische Infos haben möchten, viele weitere Links in die Beschreibung gepackt. Einige hier haben geschrieben, dass sie vorher nicht wussten, was MC ist aber jetzt einen guten Eindruck davon haben - das wollten wir erreichen. Vielleicht denkst du, du hättest es danach nicht gewusst, weil du selber (vermute ich mal) jetzt viel darüber weißt. Soll keine Rechtfertigung sein, sondern lediglich eine Erklärung, wieso wir uns für diesen Weg entschieden haben. Hoffe, kannst was damit anfangen. Ganz liebe Grüße! :)

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Danke :)

Vor 6 Monate
Idk Idc
Idk Idc

@reporter Gern geschehen. Danke für die generell sehr guten Reportagen.

Vor 6 Monate
Chashew
Chashew

Eine super Reportage, vielen Dank dafür. Mein Vater hat seit 40 Jahren MC und redet wahnsinnig ungern darüber. Wir haben das Glück, dass er den letzten Schub vor Ewigkeiten hatte, aber diese Erschöpfung, Medikamente, dass man immer schauen muss, wo es ein vernünftiges Klo gibt - das hab ich immer gemerkt. Als Kind hatte ich wenig Verständnis dafür, meine Eltern haben mir MC nicht näher erklärt und auch sonst gab es dazu immer recht wenig zu finden. Ich bin froh, dass die Krankheit in den letzten Jahren mehr Aufmerksamkeit bekommen hat. Danke!

Vor 6 Monate
Marspet
Marspet

Chashew danke für dein Feedback!

Vor 6 Monate
Maria Klein
Maria Klein

Ich wurde erst letztend mit Morbus Gaucher diagnostiziert...es hat 2 Jahre gebrauch bis mir jemand helfen konnte

Vor 6 Monate
reporter
reporter

2 Jahre haben die Ärzte gebraucht um die Krankheit zu diagnostizieren oder um sie zu behandeln?

Vor 6 Monate
Debbie K.
Debbie K.

Diese Krankheit hatten wir kurz in Bio im ersten semester.. Genau gleiche Symptome. Und ich studiere nicht Medizin sondern nur ernährungswissenschaften...komisch dass damals keiner gewusst hat, was du Hast. Und dass du auch nicht direkt ne darmspiegelung bekommen hast und davor erstmal alle Krankenhäuser abklappern musstest...schrecklich

Vor 6 Monate
Debbie K.
Debbie K.

Ich bin auch Kassenpatient und aufgrund von Bauchschmerzen wurden mir sofort Magen und darmspiegelung angedreht

Vor 5 Monate
r00x
r00x

Als Kassenpatient werden teure Maßnahmen wie Darmspieglung nur durchgeführt wenn ein akuter Verdacht besteht. Unser Gesundheitssystem ist ein Zweiklassensystem.

Vor 5 Monate
reporter
reporter

Man muss fairerweiße natürlich auch sagen, dass Sonjas Diagnose jetzt schon einige Jahre her ist. Vielleicht hat sich da medizinisch in der letzten Zeit sehr viel getan, wenn es um die Diagnose geht? Aber spannend, das Morbus Crohn auch im Studium der Ernährungswissenschaften eine Rolle spielt.

Vor 6 Monate
Luna
Luna

stefanigreeneyes Bei morbus crohn ist eine gesunde Ernährung also viel bio Gemüse, Nüsse und co sehr wichtig! Keine tierischen Produkte und keine Weizen. Was isst sie Weizen Brötchen mit Käse und danach eine Zucker Bombe.. naja Dann muss man sich über entzündungen nicht wundern. Ich komme aus dem medizinischen Bereich

Vor 6 Monate
Pl3Q92
Pl3Q92

Schön nüsse bei durchfall essen , ihr krassen . Öööh weizenbrot ist ungesund iss mal.körnerbrötchen . Wie sie auch sagt :jeder muss seinen eigenen weg finden , was einem gut tut ,und nicht !!!!

Vor 2 Monate
Luna
Luna

Ich kann nur das beurteilen was ich sehe und im Video isst du halt das oben genannte und das ist eben Entzündungs fördernd.. 🤷‍♀️

Vor 6 Monate
Sunny 29
Sunny 29

stefanigreeneyes du wirst es sicherlich wissen, weil du mich und meinen Verlauf, durch einen 12 minütigen Film nun absolut kennst. Danke für deine sinnvolle Kritik!

Vor 6 Monate
Mensch Jan Vv
Mensch Jan Vv

Alles ist Heilbar. Nur weil die Schulmedizin keine Lösung hat ist es noch lange nicht unheilbar. Es gibt unfassbar viel was man selbst tun kann. Man sollte sich niemals aufgeben. Auch wenn es nicht gleich sichtbar ist. Es gibt immer eine Lösung. Manchmal ist sie sogar extrem einfach.

Vor 6 Monate
Mensch Jan Vv
Mensch Jan Vv

Marspet es gibt genug bsp wo die Schulmedizin sagt es sei unheilbar..wo sich Menschen selbst geheilt haben. Oft genug durch Vegane Ernährung mit ausreichend Vitamin D usw. Die beste Medizin ist immer die Ernährung.

Vor 6 Monate
Marspet
Marspet

Mensch Jan Vv Wenn’s so einfach wäre, gäbe es wohl kaum so viele MC Patienten, oder? Und Sonja tut selbst doch viel dafür. Und die Krankheit bleibt solange leider unheilbar, bis es etwas gibt, was sie heilt.

Vor 6 Monate
philipp.psd
philipp.psd

tolle Reportage ! Hab auch Morbus Crohn, aber zum Glück eher "temporär", was bedeuten soll, dass ich bisher nur einen Schub hatte, der jedoch so heftig war, dass ich Tage nicht gehen konnte, ja etc. Ihre Lebenseinstellung ist auf jeden Fall klasse und vorbildlich :) Mich würde interessieren, ob sie spezielle Medikamente oder ähnliches nimmt.

Vor 6 Monate
Titanbrah Cunt
Titanbrah Cunt

philipp.psd ich auch wurde trotzdem 3 facher Weltmeister damit. Ich bin Gott,

Vor 6 Monate
Philip M.
Philip M.

philipp.psd Was für eine Medikation hattest du? Habe selber Morbus Crohn

Vor 6 Monate
Sunny 29
Sunny 29

philipp.psd werde ich demnächst was bei Instagram zu schreiben. Bekomme einfach so viele Nachrichten, also falls du bei IG bist Folge mir gern und dann erfährst du mehr

Vor 6 Monate
Vincenzo
Vincenzo

Wow einfach nur Respekt!

Vor 6 Monate
Elmo
Elmo

Ich habe seit ca. 4 Jahren (fast direkt nach dem Abi mit 18) colitis und auch wenn es mir bis jetzt noch recht okay geht belastet einen die ungewisse Zukunft im Hinterkopf doch. Auch die Krankheit im Bezug zur Partnersuche belastet natürlich weil wer hat schon Lust einen kranken Partner an seiner Seite zu haben. Ich weiß nicht ob sie darüber nicht sprechen wollte aber etwas zum Thema Beziehung zu hören hätte ich auch noch sehr interessant gefunden.

Vor 6 Monate
Elmo
Elmo

Du kannst dir ja mal die Videos anschauen, die Ernährung ein bisschen umstellen und dann eventuell berichten. Würde mich sehr interessieren ob es, auch bei anderen, etwas bringt

Vor 6 Monate
Andre Heepe
Andre Heepe

hab auch colitis ulcerosa , aber bin in keinster weise eingeschränkt, außer wenn ca. jedes halbe jahr ein schub kommt. Die Diagnose war vor einem jahr jetzt

Vor 6 Monate
Elmo
Elmo

Danke! :) Die Vorträge die ich speziell angeschaut habe waren die von Pamela A. Popper und Michael Klaper zum schnelleren finden da es hunderte Videos auf dem Kanal von Gesundheitskonferenzen gibt.

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Die Werbung lassen wir gerne mal durchgehen, bei solch guten Tipps. :) Danke!

Vor 6 Monate
Elmo
Elmo

Edit: Ich glaube (und hoffe natürlich) man kann mit der Ernährung sehr viel beeinflussen. Nach dem Grillen oder einer fettigen Pizza geht es mir zum Beispiel meistens schlechter. Ich versuche zurzeit mit einer vorwiegend Veganen und Glutenfreien Ernährung meinen Zustand zu verbessern. Videos dazu habe ich beim Youtube Kanal "the real truth about health" (habe kein Video gesehen bei dem mir etwas verkauft werden sollte keine Sorge) gefunden, falls ich hier Fremdwerbung machen darf. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Vor 6 Monate
Philipp Kappius
Philipp Kappius

Eine tolle Reportage, Marspet! Ich kannte vorher (wenn überhaupt) nur den Namen dieser Krankheit und konnte mir durch den Film echt ein besseres Bild davon machen.

Vor 6 Monate
Marspet
Marspet

Philipp Kappius Danke Philipp!

Vor 6 Monate
Pepper Rat
Pepper Rat

Hunde sind das beste was uns Menschen passiert ist! Immer wieder höre ich, wie ein Hund einem menschen geholfen oder tatsächlich gerettet hat, einfach nur weil der Hund da ist und Zuwendung braucht.

Vor 6 Monate
Meffy
Meffy

*Tiere. Nicht nur Hunde.

Vor 6 Monate
Purplee Sesh
Purplee Sesh

ich bin überwältigt von dieser Frau.

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Wir auch!

Vor 6 Monate
GREEN CHEMNITZ
GREEN CHEMNITZ

Ich habe selber seit meinem 5. Lebensjahr auch Morbus Crohn. Zum Glück wurde das bei mir relativ schnell diagnostiziert, sodass ich die richtige medizinische Behandlung bekommen hab. Bis zu meinem 16. Lebensjahr war der Krankheitsverlauf zum Glück sehr ruhig, sodass man kaum von größeren Schüben reden kann. Mit 16 hatte ich dann mehrere Operationen aufgrund von Abszessen und Fisteln. Diese Operationen haben meinen Darm so schwer verletzt, dass ich für bisschen mehr als 2 Jahre einen künstlichen Darmausgang bekommen habe. Aber damit musste ich dann leben und es funktionierte auch, manchmal besser, manchmal echt scheiße. Dennoch konnte ich an normalen Freizeitaktivitäten teilnehmen. Also ob es ein Konzertbesuch oder ein Tag im Freibad war, es hat alles funktioniert. Es gab natürlich immer Blicke von fremden, weil so ein Beutel am Bauch ja nicht "normal" ist, aber darüber muss man stehen, sonst grenzt man sich selbst ein. Jetzt über ein Jahr nach der Rückverlegung des Stomas geht es mir zum Glück gut. Natürlich merke ich, dass sich ein normaler Husten bei mir bis zu 5 Wochen andauern kann, aber dagegen kann man nichts machen. Ich wünsche Sonja und ihrer Hündin für die Zukunft alles Gute und dass sie immer ihre positive Einstellung behält.

Vor 6 Monate
Nina Nirgendwo
Nina Nirgendwo

Super Beitrag! Ein Beitrag zum Thema Endometriose würde dazu auch gut passen. Super vielen Frauen wird heute noch von Ärzten erzählt, dass sie hysterisch seien und Regelschmerzen bis zur Ohnmacht normal seien - bis sie dann im Krankenhaus landen und im schlimmsten Fall die Gebärmutter entnommen bekommen. Trotzdem sprechen viel zu wenige darüber und viele (junge) Frauen wissen von dieser Krankheit nicht mal.

Vor 6 Monate
silver fox
silver fox

+Marspet ja ein Beitrag zum Thema Endometriose wäre wirklich super! Ich leide selber darunter. Ich wurde damals trotz sehr starker Schmerzen nie ernst genommen, bei mir wurde es zufällig in einer anderen OP entdeckt! Dadurch, dass viele Ärzte die Betroffenen einfach als "sensibel" empfinden, oder denken, sie übertreiben, ist diese Krankheit nicht weit erforscht, was es schwerer macht, mit dieser Diagnose umzugehen, da es wenig Behandlungsmöglichkeiten gibt. Es wäre schön, wenn man mehr auf dieses Thema aufmerksam macht!

Vor Monat
Marspet
Marspet

Nina Nirgendwo Interessantes Thema! Danke für den Hinweis!

Vor 6 Monate
Clara Nolte
Clara Nolte

Hi, könntet ihr euch vorstellen über fibromyalgie zu berichten?

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Hi, Clara! Ehrlich gesagt, mussten wir diese Krankheit erstmal googeln. Wir haben es uns aber notiert! Danke!

Vor 6 Monate
isbll_m
isbll_m

Ich selbst habe Colitis Ulcerosa und kann mich mit Sonjas Geschichte ziemlich gut identifizieren - vor allem damit, wie sie die Schübe und Schmerzen beschreibt. Ich denke das Problem bei Leuten die unter CED leiden ist, dass das Umfeld meistens gar nicht versteht wie man sich mit der Krankheit fühlt. Abgesehen von den Schüben die man oftmals immer wieder hat (trotz gesunder Ernährung, wenig bis kein Alkohol, etc.), hat man allgemein ein schwaches Immunsystem und viele Nebenwirkungen. Seit meiner Diagnose vor 3 Jahren hatte ich jährlich um die 5 Infekte (hierbei spreche ich nicht nur von einem Schnupfen, sondern Infekte wo man richtig flach liegt mit Fieber, starken Halsschmerzen, Bronchialem Husten etc.) und habe immer wieder Gelenkschmerzen, oftmals sogar Sehnenentzündungen und -verdickungen. Zudem kommt die ständige Müdigkeit. Freunde von mir haben so viel Energie und gehen oft feiern und alles ... ich dagegen schlafe jeden Abend um 11 Uhr (wenn nicht auch früher) wie ein Stein ein und das auch am Wochenende, man schafft es einfach nicht mehr Energie aufzubringen. Natürlich wird man dann oft schief angeguckt wie man mit 24 Jahren schon so öde sein kann und dazu selten Alkohol trinkt. Mittlerweile ist es mir aber völlig egal was andere darüber denken.

Vor 6 Monate
Löwe Juda
Löwe Juda

Hallo liebe Isbll_m Ich möchte dir sagen dass ich jemand kenne der dir helfen kann! Nämlich der HERR JESUS CHRISTUS. Vor 4 1/2 Jahren habe ich als Drogensüchtiger (Heroin und Kokain), Krimineller, Depressiver und von Suizidgedanken geplagter Mensch dem HERRN JESUS mein Leben gegeben und er hat mich frei gemacht, ich habe auch erlebt wie er meinen Vater der durch einen Unfall querschnittgelähmt wurde geheilt hat, dass er wieder seine Arme und Beine bewegen und laufen kann. GOTT segne dich

Vor 26 Tage
Johanna S.
Johanna S.

isbll_m ich bin 20, geh nicht feiern und trinke so gut wie nie Alkohol. Also hey. Ich bin relativ gesund und genauso "öde" wie du. 😊 Hihi. 😊 Gute Besserung! (wenn man das wünschen kann. Ansonsten wünsch ich dir möglichst wenig Schübe und keine Schmerzen. 😊😘)

Vor 6 Monate
nurcan tnbl
nurcan tnbl

Cool wäre auch ne Reportage über cluster kopfschmerz

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Ok, Danke!

Vor 6 Monate
nurcan tnbl
nurcan tnbl

reporter vielen dank^^ Falls ich, als selbst cluster Patient, helfen kann: Nurcan.tnbl@gmail.com Vielen dank^^

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Wir haben es uns mal notiert. :)

Vor 6 Monate
Benedikt Fago
Benedikt Fago

Schade dass das Thema nur angerissen wird. Zu kurzer Beitrag für ein komplexes Thema.

Vor 6 Monate
Pavel Antonow
Pavel Antonow

Habe seit 20 Jahren die Krankheit auch. Es lässt sich damit gut leben. Bei mir ist das aber auch nicht so ausgeprägt wie bei anderen. Kenne Patienten die bekommen Cannabis gegen die Schmerzen

Vor 6 Monate
DreamLysaki
DreamLysaki

Ich finde das schlimmste an dieser Krankheit ist einfach, dass die Ärzte teilweise selbst nicht wissen wie man sie diagnosiziert. Bei meinem Vater hat es bald 10 Jahre gedauert, bis die Ärzte das probiert haben (seine Ma ist auch schon daran gestorben..). Er wurde auf so viel anderes behandelt und es wurden so viele "sinnlose" Test gemacht. Nur weil die Krankheit so unterschiedlich ist. Bei mir hat man sie auch vor 2 Jahren festgestellt (nach dem ich darauf gepocht habe untersucht zu werden, weil mein Arzt meinte ich würde simulieren.. wie auch immer man seine Blutwerte verfälscht) und ich sehe es wie Sonja, man sollte einfach das beste draus machen und wenn man keinen Schub hat mit voller Energie am Leben teilnehmen. Wenn ich dann doch mal mit den Schmerzen zu tun habe oder die Ständigen Klogänge, dann ist es halt so. Dann arbeite ich halt etwas langsamer und gib einfach mein bestes ^^ Das einzige womit ich irgendwie nur schwer klar komme, ist diese Ständige Müdigkeit und die Konzentrationsprobleme während eines solchen Schubs..

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Von Problemen bei der Diagnostik berichten einige. Sehr beeindruckend aber, wie du mit der Situation umgehst.

Vor 6 Monate
Lupeira
Lupeira

Ihre Geschichte erinnert mich so an meine.. und ich verstehe sie in allen Punkten so gut! Bei mir hat es auch erst 8 Jahre gedauert, bis man auf die Idee kam bei mir eine Magenspieglung zu machen. Dann kam raus das ich eine chronische Gastritis habe.. Musste mir auch jegliche Dinge anhören und wurde oft als Lügnerin, Essgestörte/Bulimiekranke, Schwänzerin oder sonstiges abgestempelt. Durch meine Gastritis war ich auch sehr sehr oft krank in der Schulzeit und habe natürlich so gut wie alles verpasst. Sowohl den Stoff als auch die Freunde und als junges Mädchen ohne Freunde ist das doppelt so hart.. Aber nun hole ich die Schule nach und fange mein Abi nach den Sommerferien an. :D Wenn man bedenkt das ich in paar Tagen 20 werde, war das echt schon eine harte Therapie in der Jugendzeit. Man wollte ja Essen, aber es geht nunmal schlecht, wenn man 24/7 Durchfall hat, egal was man isst. Echt scheiße gelaufen, im wahrsten Sinne des Wortes. 😂 Oder einem so schlecht wird das man überhaupt nichts mehr Essen will, genau wie Sonja schon meinte. Weil es dann einen wenigstens besser geht, wenn man nichts isst. Klar nimmt man dann irgendwie ab, aber lieber das, als schlimme Schmerzen zu haben. Wo ich von meiner Krankheit erfahren habe, habe ich angefangen zu weinen, weil ich voll glücklich war. Klingt sehr komisch, ich weiß.. aber es ist in dem Moment so ein schönes Gefühl doch nicht "verrückt" zu sein. Und mir nicht mehr das alles anhören zu müssen mit dem: Du bildest dir das nur ein, ist wahrscheinlich nur ein bisschen Schulstress usw. blah blah. Teilweise dachte ich echt, die Ärzte machen mich kranker als ich eigentlich bin. Nach dem Motto: Wir sehen von außen nichts, also hast du auch nichts. Aber man wird dadurch viel stärker und fröhlicher, weil man weiß, dass es andere noch schlimmer haben, wie z.B. Krebs. Mein kleiner Tipp an euch, falls ihr auch so'n Struggle habt mit den Ärzten. Nervt echt so viele Ärzte wie ihr könnt, damit sie euch die Überweisungsscheine "schenken". Klingt leider echt traurig, aber so hat es bei mir geklappt. Bleibt stark und kämpft für eure Rechte. :D Falls jemand Hilfe braucht, oder einfach nur reden möchte. Ich kann euch gerne helfen, oder euch gute Ärzte in Berlin empfehlen. Meldet euch einfach. :)

Vor 6 Monate
Lupeira
Lupeira

reporter Dankeschön. :) Echt eine tolle Reportage, wie immer. Hoffentlich verstehen Leute dadurch "uns" mehr, ohne uns zu belächeln mit "sind doch nur ein bisschen Bauchschmerzen."

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Sehr hilfreicher Tipp! Danke und ganz viel Kraft weiterhin. :)

Vor 6 Monate
Lilith Whitic
Lilith Whitic

Ich danke euch für diesen Bericht! Meine Mutter hat schon viele Jahre ihren Chron und es ist unglaublich anstrengend, nicht nur für die Person selbst 😔 Auch das ständige erklären, Unverständnis und das "auf die leichte Schulter nehmen" durch andere...es muss einfach viel mehr Berichte darüber geben! Danke! ❤

Vor 6 Monate
reporter
reporter

Danke auch für das Lob. :)

Vor 6 Monate
MonstaBubble
MonstaBubble

Mein allerbester Freund, den ich unendlich geliebt und wie einen Bruder gesehen habe hatte auch Morbus Crohn. Er hat sich das Leben genommen. Klar hatte er viele Gründe, aber ein wichtiger davon waren seine Schmerzen. Er wurde kurz vor seinem Tod operiert, wodurch alles nur viel viel schlimmer geworden ist. Passt auf euch auf.

Vor 6 Monate
Ro Se
Ro Se

*Ein sehr schönes Video von Sonja und Marspet! ❤* Ich denke, die sehr sympathisch wirkende Sonja ist eher eine Realistin mit einer positiven Einstellung zu ihrer langen Erkrankungsgeschichte. Sie strahlt für mich eher eine gewisse Stärke aus als Optimismus, denn die meisten Optimisten tendieren eher dazu, die Krankheit (gänzlich) auszublenden, was bei ihr nicht so der Fall ist. Sie steht zu ihrem Morbus Crohn und Rheuma. Bitte, bleibe weiterhin genauso stark. Das gilt selbstverständlich für alle anderen erkrankten Mitmenschen (auch für andere Erkrankungen) ebenfalls! 😘❤❤❤ PS: Beim Moderator Marspet muss ich durchaus loben, dass er sie sehr taktvoll interviewt hat und nicht wie ein Elefant im Porzellanladen. Dankeschön! 👍

Vor 6 Monate
mnbs mnbs
mnbs mnbs

Oh man du bist so hübsch und hast auch eine sehr positive Aura warum trifft sowas solche Menschen

Vor 6 Monate
r00x
r00x

Das ist auch ein selten dummer Kommentar

Vor 5 Monate
fruebi
fruebi

mnbs mnbs ich denke mal das Krankheiten sich nicht zuerst den Menschen anschauen :D

Vor 6 Monate
Mediale Reizüberflutung
Mediale Reizüberflutung

Schlimm.... Ich weis nicht ob ich so leben könnte... Würde mit ständigen Schmerzen ohne Aussichten auf Heilung warscheinlich den schnellsten Ausweg wählen. kurtz und schmerzlos

Vor 6 Monate
Jana Morawietz
Jana Morawietz

Man hat ja nicht die ganze Zeit Schmerzen. Mit einer Anpassung von Ernährung und Rauchen kann man die Symptome stark mildern.

Vor 6 Monate
no way
no way

Das kommt darauf an wie schlimm die Schmerzen sind und wie viel positive Lebenserfahrungen man trotzdem machen kann. Sie hat ja nicht den ganzen Tag Schmerzen und schafft es noch viele andere Dinge zu tun. Schwangere Frauen haben auch ständige Schmerzen, aber sie wissen, dass am Ende ein Kind dabei herauskommt, das sie sich gewünscht haben. Manche haben auch jeden Monat bei der Periode Schmerzen und wollen trotzdem weiterleben. Ich denke auch man gewöhnt sich ein bisschen daran und lernt daran zu denken, dass es auch wieder vorbei geht und dass man danach wieder positive Erlebnisse haben kann. Es kann ja auch sein dass es in ein paar Jahren doch noch ein neues Medikament gibt, mit dem sie geheilt werden kann.

Vor 6 Monate

Nächstes Video

Back in the Game | Best Chicken | Landkarten