No video

Mann sein: Was bedeutet das heute? Von Erziehung, Rollenvorbildern und #MeToo | 7 Tage | NDR


  • Am Vor Monat

    NDR DokuNDR Doku

    Dauer: 29:43

    7 Tage... unter Männern
    Wann ist der Mann ein Mann? Ein Film über männliche Klischees und Eigenheiten, über Nähe und Distanz unter Männern. Und über ihre Verantwortung.
    Noch mehr 7 Tage gibt's hier - www.ndr.de/7tage
    Ein langgezogenes "Aaaahhhhh" erfüllt den kleinen Raum. 16 Männer stehen im Kreis, Arm in Arm. Erst summen sie verlegen, dann brüllen sie es aus sich heraus: den Alltag, die Unsicherheit, aber auch die Lust, die eigene Männlichkeit zu spüren.

    Inmitten dieses Gebrülls steht NDR Reporter Tobias Zwior. Für ihn ist es das erste Mal in einem solchen "Männertraining". Die aktuellen gesellschaftlichen Debatten über Männer und Frauen haben ihn hierher geführt: #MeToo, Emanzipation, neue Rollenbilder. Was hat das alles mit ihm als jungem Mann zu tun? Was bedeutet eigentlich heutzutage Männlichkeit? Und wie ist er zu dem Mann geworden, der er heute ist?
    Von männlichen Vorbildern und alten Freunden

    Um das zu beantworten, will er die wichtigsten Männer in seinem Leben treffen: Er besucht sein erstes männliches Vorbild, seinen Vater. Beim Männerwochenende diskutiert er mit seinen besten Kumpels über das Verhältnis zwischen Männern und Frauen. Und er besucht einen alten Schulfreund, der gerade selbst Vater eines Sohnes geworden ist. Nicht zuletzt muss er beim Männertraining den ersten Mann-gegen-Mann-Kampf seines Lebens bestehen.

    "7 Tage... unter Männern" ist ein sehr persönlicher Film von Tobias Zwior und Benjamin Arcioli über die Frage: Wann ist der Mann ein Mann? Ein Film über männliche Klischees und Eigenheiten, über Nähe und Distanz unter Männern. Und über ihre Verantwortung.
    #ndr #mann #ndrdoku

    Mann  Männer  Geschlecht  Gender  Erziehung  Mann sein  Männlichkeit  männer doku  männer typen  mann vorurteile  Doku  männer vorurteile  Reportage  Dokumentation  

sunnymas
sunnymas

Für mich wäre das Alles nichts. Ich mag nicht mal von Männern angefasst werden. Schon als Baby nicht. (Sorry, Daddy) Und das ist bis heute so. Ich habe viel Gewalt durch Männer erleiden müssen. Körperliche wie subtile Gewalt. zB wenn ich meinen Job verlor, trotz bester Leistungen. In einem Fall ohne Begründung. Sie waren zu feige, mir ihre Gründe zu nennen, für ihre Kündigung. Aber ich wurde dabei auf das Übelste erpresst. Aber so geht man nicht mit Menschen um. Jedem wie er mag. Man muß ja solche Männer-Seminare etc. nicht mitmachen.

Vor 6 Stunden
sunnymas
sunnymas

Ich habe meistens nur schlechte Beispiele von Männern erlebt. Und wie ich als Mann nicht sein will. Aber die meisten Frauen wollen trotzdem solche Männer. Sonst sind sie ihnen nicht "männlich" genug. Stärke, Dominanz, Härte, subtile Gewalt = sei "männlich." Von den Schlägen meines Vaters, über die aufgezwungenen Raufereien in der Kindheit, bis zum mehrmals Lehrstellen- und Jobverlust, trotz bester Leistungen. Immer nur von Männern. Als Mann steht man bei Frauen immer auf einem schmalen Grat. Von "Oh, wie aufregend" bis "Hilfe, Vergewaltigung." Aber wenn man nicht so weit ginge, dann sei man vielleicht "langweilig" oder gar "unmännlich" ? Heute bin ich froh, Nichts und Niemandem mich beweisen zu müssen. Mir ist es ziemlich egal geworden, als was mich die Leute halten.

Vor 7 Stunden
Julia Jules
Julia Jules

OMG, dieses Seminar! Was hat das mit Männlichkeit zu tun? Die Gespräche der Freunde sind da deutlich fruchtbarer.

Vor 15 Stunden
Yasper Gockel
Yasper Gockel

Ich finde ja, je weniger man(n) versucht mänlich zu sein, umso männlicher wird ein Mann.

Vor 22 Stunden
Ana Shrugged
Ana Shrugged

Männer die so etwas nötig haben, kann ich einfach nicht ernstnehmen. Die Welt braucht keine verweichlichten Männer. Schon bei Frauen fasst man sich an den Kopf. aber bei Männern? Nein, danke.

Vor Tag
April Maier
April Maier

Männlich? Menschlich

Vor 3 Tage
sunnymas
sunnymas

@April Maier. Das ist auch meine Überzeugung. Menschlich sein, ist viel wichtiger. Aber als Mann darf man kein Mensch sein. Man muß ein Kerl sein. Finde den Unterschied. Ich habe Mitmenschen immer gut behandelt. Auch Frauen. Ich glaubte, dass Respekt, Anstand, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Liebe, Gefühle, Treue etc. wichtige Attribute sind. Aber als Mann bin ich damit bei Frauen gescheitert. Bei Denen muß man anders sein, um Erfolg zu haben. Ich will aber nicht anders sein. Also bin ich nun Single.

Vor 7 Stunden
April Maier
April Maier

Männliche Ideale? Wieviel Frauen Du abschleppst? Verlässlich? Großzügigkeit? Selbstbewusst?

Vor 3 Tage
Yl Pea
Yl Pea

Fragt bitte Frauen, was deren Definition von 'ein Mann sein' ist. Er muss einfühlsam sein und sie 'zum Lachen bringen können'. In der Kennenlernphase fühlt man sich dann doch aber eher zu 'echten Kerlen' hingezogen.

Vor 3 Tage
Tomx ELLE
Tomx ELLE

Einfach cool, toller film!!!!!

Vor 4 Tage
NDR Doku
NDR Doku

Hi, Tomx! Danke für das Lob!

Vor 4 Tage
active285
active285

Erste Frage: Was ist schlimmer? Dass es Menschen gibt, die solch' einen eingangs gezeigten Schwachsinn anbieten oder, dass sich freiwillig Menschen gegen monetären Ausgleich dahin verirren?

Vor 5 Tage
a. h.
a. h.

13:10 was musste ich herzhaft lachen. Klar, wer sowas freiwillig macht hat ein Problem mit seiner Männlichkeit.

Vor 5 Tage
Postkutschkastenkutscher
Postkutschkastenkutscher

HAHAHHAHAHA

Vor 6 Tage
Sebastopol _86
Sebastopol _86

Es braucht einfach einen Manninismus. Die Frauen haben sich nach und nach Rechte erkämpft und der Mann hat sie sich wegnehmen lassen. Dabei ist seine Eisscholle durch ein imaginäres Männersiegel immer kleiner geworden. Männer unterscheiden sich von Frauen nur durch Kinderbekommen, den Rest haben wir uns ausgedacht. Manninismus bedeutet Mensch werden. Sich nicht durch Rollenklischees Aufgaben abnehmen lassen oder sich vorschriften machen lassen wie man aussehen soll.

Vor 7 Tage
Kiki risu
Kiki risu

Mich hat das Thumbnail an Fight Club erinnert, darum bin ich jetzt hier XD

Vor 7 Tage
Cennet paradis
Cennet paradis

Grundgütiger

Vor 8 Tage
Bimon Solivar
Bimon Solivar

Männerwochenende: Bier auf dem Dach :D

Vor 8 Tage
Tom E
Tom E

wer nicht kokst ist ne pussy :-DDDDD was ne aussage

Vor 9 Tage
Praise Kek
Praise Kek

Change my mind: Wenn offensichtlich die Mehrheit der Menschen mit klassischen Rollenbildern bestens zurechtkommt, gibt es keinen Grund diese abzuschaffen. Solange auch Frauen Astronautinnen und Männern Erzieher werden können.. Wie sollte die Abschaffung von Rollenbildern auch konkret aussehen? Frauen in Handwerk und Bau zwingen, oder Männer in soziale Berufe? Super Idee. Beispiel Skandinavien: Wurde versucht eine Gleichverteilung in allen Branchen zu schaffen, Ergebnis: Frauen arbeiten noch häufiger in "klassischen" Frauenberufen, bei Männern das gleiche. Man könnte fast auf die Idee kommen, dass nicht nur die Erziehung/kulturelle Prägung etc eine Rolle spielt (natürlich tut sie das, aber eben nicht nur!) sondern auch die Natur..

Vor 10 Tage
Marco Rossi
Marco Rossi

Nee sorry das das geht garnicht Wdr habt ihr das wirklich gemacht Sind die Männer wirklich schon so durch? Gut das ich LKW fahre da fühl ich mich männlich, beigebracht mitm Hänger unter ne Wechschelbrücke fahren hat mir ne Frau. Bin ich deswegen weniger Mann oder einfach nur Mensch?

Vor 10 Tage
swifti
swifti

männlich ist man dann wenn man sich um die eigene männlichkeit keine sorgen macht. Charakterfest.

Vor 12 Tage
Fritz Bagola
Fritz Bagola

Der Kommentar am Schluss ist das Beste!

Vor 12 Tage
Fritz Bagola
Fritz Bagola

Männer, die abfällig über Frauen reden, sind SCHEISSE! Und Frauen, die abfällig über Männer reden, sind auch SCHEISSE!

Vor 12 Tage
Fritz Bagola
Fritz Bagola

Ohh... Krieg!... Kampf!... Hass!... Feindschaft!... Meine Fresse! Menschen aller Couleur und Geschlechter vereinigt euch!!!

Vor 12 Tage
Ma Re
Ma Re

Ich bin eine Frau, und finde Wettkampf auch super... Ich messe mein Können gerne mit anderen, zeige meine Kraft und was ich kann. Und ja, ich habe auch das Gefühl, dass dies durch mein Frau-Sein gehemmt ist bzw ich das Gefühl habe dies zügeln zu müssen. Ein Raum zu haben wo das auch möglich ist und ich mich auch testen kann, das verbinde und liebe ich an der Gesellschaft von Männern...

Vor 17 Tage
An k
An k

extrem spannend😊 als frau mal so in männergedanken und werte zu sehen ist schön. ich denke vorallem männer müssen vieles verarbeiten im bezug zu ihren vätern und überlegen bin ich ein mann, bin ich männlich etc. schon nur das es für euch strange ist so mit anderen männern in einer kleinen dusche zu duschen sagt vieles aus. für viele frauen ist das nicht komisches

Vor 18 Tage
Sharon
Sharon

Das Training sieht schon sehr seltsam aus, aber ehrlich gesagt, hat es schon Themen aufgenommen, die ich als Frau bei den Männern "seltsam" finde. Zu Beispiel diese Duschsituation: Ich würde es jetzt auch nicht unbedingt wollen, aber es wäre kein Thema, wenn wir das machen würden. Ich kenne aber kaum ein Mann, der das freiwillig machen würde und sich dabei nicht sehr beschämt fühlen würde. Ich glaube daher schon, dass ihr Männer euch auch ruhig körperlich näher kommen dürft - wenn ihr es möchtet. Mann bleibt ja dann auch ein Mann. Zumindest für mich. Ich glaube, ihr habt dahin Recht, dass man nich so fest die unterschiede der Geschlechter betonnen muss. Sondern dass es eher darum geht, wie bin ich als Mensch? Ich denke nicht, dass ein Mann der nur männliche Attribute hat, ein ausbalancierter Mensch ist. Umgekehrt eine Frau nur mit weiblichen Attributen auch nicht. Es braucht beides und in welchen Gleichgewicht soll jeder für sich selber bestimmen und erfühlen.

Vor 19 Tage
peter ruppe
peter ruppe

Ich habe an diesem Workshop teilgenommen, und mehr sexuellen Kontakt mit Frauen gehabt als 99% der Zuschauer und weniger als 100% mit Männern als der Zuschauer hier.. also Leute schaut mal tiefer hinter die Metaphern der Doku ;) es hat 0% etwas mit homosexuellen Dingen zu tun

Vor 20 Tage
Paul Googol
Paul Googol

Bei der Gruppe zu Beginn scheint es um "Brüderlichkeit" zu gehen, weniger Männlichkeit, was sowieso Interpretationssache ist. Brüderlichkeit ist mehr das gemeinsame Gefühl bei der Jagd, beim Sport, im Krieg, oder sonstige vorwiegend männliche Gruppierungen. Generell ist wohl das Problem, dass man heutzutage weniger sozial und naturgebunden ist, was sich psychisch niederschlagen kann.

Vor 21 Tag
sdad adasds
sdad adasds

hahaha, oh mein gott, haha, 12:51, haha

Vor 22 Tage
helenstyx
helenstyx

Warum sich seiner Männlichkeit bewusst werden? Der Journalist sagt selbst, er hat sein Leben als Mann gelebt und sich nie wirklich Gedanken darum gemacht, was es bedeutet, ein Mann zu sein. Ich habe mir, bis zu den Debatten wie #metoo, auch nie Gedanken gemacht was es bedeutet eine Frau zu sein und bin 25. Wir müssen uns nicht unserer Männlichkeit und Weiblichkeit bewusst werden, wenn es um menschliches Miteinander und Umgang geht, sondern unserer Menschlichkeit und Gleichstellung. Mann und Frau kann man sein wenn man persönlich, intim mit Menschen zusammen ist und da kann sich dann jeder auch gerne voll seiner was-auch-immer-keit bewusst sein. Dazu müsste man dann natürlich noch den Unterschied zwischen professionell und persönlich verstehen und easy going. Es nervt mich wie so vieles bei dem Thema zusammen geworfen wird oder ich denke zu pragmatisch.

Vor 23 Tage
helenstyx
helenstyx

+Juliz da liegst du leider falsch, ich reflektiere viel zu viel in meinem Leben und leide sogar darunter. Vielleicht denke ich, dass manche Dinge nicht zerdenkt werden müssen, weil ich das schon mit so vielen Dingen tue. Aber vielleicht kann ich diese Sache auch nicht nachempfinden und für viele ist das ein großes Thema.

Vor 14 Tage
Juliz
Juliz

Ich glaube, du denkst pragmatisch und reflektierst eher wenig. Das soll kein Angriff sein, ist ja voll ok so. Jeder ist da anders. Manche denken viel nach und betreiben Innenschau, manche verstehen die Welt vielleicht durch Ausprobieren. Ich denke, beides hat seine Berechtigung. Aber es wäre schön, wenn du die Leute, die sich gern bewusst mit Dingen auseinandersetzen wollen, auch einfach machen lassen würdest :)

Vor 14 Tage
KriechenderHouden
KriechenderHouden

Solche Workshops gibt es? Was man da gesehen hat waren die gleichen, alten Stereotypen Ansprüche an die Männlichkeit, in die viele reingedrückt werden, woran sie aber scheitern. _Ich liebe dich, aber ich würde dich töten_ was für eine Scheiße...

Vor 23 Tage
David Wenke
David Wenke

Wann ist ein Mann ein Mann!? Wer als menschliches, männliches Wesen geboren ist und lebt Punkt! Nicht mehr und nicht weniger! Sprich: Jeder Mann ist ein Mann, genauso wie jeder Mensch ein Mensch ist! Wollt ihr jetzt eine Wissenschaft daraus machen die allgemein gültig ist oder wie? Soll doch jeder machen was er will! Deine Handlungen werden dir nicht das Mann sein geben oder nehmen können! Unsinnige Debatte. Ich habe nur die Überschrift gelesen das Video spar ich mir.  Ps. an alle Frauen die hier mit debattieren was Mann sein bedeuten soll ich will es euch mal so sagen mir kann überhaupt kein MENSCH erzählen was Mann sein bedeutet ob Mann oder Frau. Also fangen wir doch erstmal an darüber zu reden was Mensch sein bedeutet.

Vor 25 Tage
Justus Rehkugler
Justus Rehkugler

Männertraining...Typen mittleren Alters kloppen sich in Unterhosen an einem städtischen Badestrand...warum müssen wir uns in Feminismus und Maskulinums spalten? Können wir nicht einfach respektvoll miteinander umgehen unabhängig vom Geschlecht?

Vor 25 Tage
Phoebe El
Phoebe El

Ich finde Männer, die offen mit ihren Gefühlen umgehen und Gewalt verneinen viel eher sexy als so ein brutal, der ständig einen schwanzvergleich mit anderen durchführt (wer kann mehr trinken, wer kann lauter gröhlen, wer kann noch mehr frauen aufreißen, wer traut sich den Konflikt eskalieren zu lassen?) solche Typen sind eklig und hoffentlich bald ein Modell der Vergangenheit. Denn solches rumgepöble ist genauso giftig wie Mädels, die nur make up und mode konsumieren ohne sich mit tieferen Dingen zu beschäftigen (make up an sich ist ja nicht schlimm)

Vor 26 Tage
Rita Deterding
Rita Deterding

Boh, je länger ich dad gucke, umso unwohler fühle ich mich..... Etliche scheinen sich doch unwohl vor der Kamera zu fühlen, sonst gäbe es nicht dieses Spannungsgeladenes/entladenes Gelächter.... Alles in allem: es hat schon qualitativ bessere Beiträge gegeben ! Differenzierter, feinfühliger, respektvoller.... Selbst wenn die Kamera weggeschaltet, kann es dennoch durch die Off -Moderation hohe Qualität für jedes Geschlecht bedeuten.

Vor 28 Tage
Dunja Alabed
Dunja Alabed

Danke für diese coole Doku! Interessant auch mal etwas über die männliche Geschlechterrolle zu erfahren. Vielleicht gibt es bald auch eine große Männerbewegung? Chapeau, Tobi für deinen Mut! :D

Vor 29 Tage
Rita Deterding
Rita Deterding

Die Übung in der Männergruppe zu Beginn habe ich als ungünstigen Einstieg erlebt : da kam ich mir vor, wie eine ungebetene Voyeurin auf eine vertraute Gruppe ... Auch das Zeigen der Duschszenen fand ich - ohne Prüderie - eher überflüssig. Andeutung hätte genügt. Ansonsten für die breite Bevölkerung und den derzeitigen Gender - Diskussionen recht ok.. Gibt sicher einseitigere bis schlechtere. Das Refkektorische wäre noch wesentlicher ausbaufähig gewesen.

Vor 29 Tage
Ευάγγελος Κωνσταντίνος
Ευάγγελος Κωνσταντίνος

Sieht gay aus. Nicht meine Welt.

Vor Monat
Lukas Linke
Lukas Linke

Sau stark, wichtiges Thema

Vor Monat
Hendrik Petersen
Hendrik Petersen

Ich bin schwul und fand den diesen Männer-Kurs unangenehm homosexuell :'D Würde mir unglaublich unmännlich vorkommen. Würde auch niemals mit irgendjemandem duschen, egal ob Mann oder Frau. Ganz besonders nicht, wenn es Fremde sind. Das hat für mich auch gar nichts mit Männlichkeit zu tun. Wenn es den Leuten, die dahin gehen hilft, dann ist ja alles gut. Aber ich kann mir nicht vorstellen wie einen das positiv beeinflussen kann. Ich wäre eher traumatisiert nach so einem Kurs. Die Gespräche mit den Freunden und Familie waren viel interessanter. Und wenn Männer mal "abfällig" oder "unanständig" über Frauen reden... boah Leute. Frauen reden viel schlimmer über Männer und denken keine Sekunde darüber nach, ob das männerverachtend oder so ist. So ist das eben. Männer reden über Frauen und Frauen reden über Männer - und nicht immer nett :D Finde das aber alles überhaupt nicht schlimm. Das was bei 23:22 gesagt wird finde ich sehr gut. Der Beitrag insgesamt ist aber gut. Also nichts gegen NDR ^^'

Vor Monat
NDR Doku
NDR Doku

Hi, Hendrik! Danke dir für deinen ausführlichen Kommentar und das Feedback zu den einzelnen Punkten! Es ist interessant, wie unterschiedlich die Szenen im Film aufgefasst werden und was sie bei unseren Zuschauern auslösen.

Vor Monat
QuackerJack09
QuackerJack09

Grundregel für einen Mann: Hinterfrag alles was Geld kostet :) - Geht es primär darum mir zu helfen oder an mir zu verdienen? Egal ob Ärzte, Coaches,Wunderheiler/-bewirker oder der Staat, oft ist der Hintergedanke immer der gleiche.

Vor Monat
Alexander Schreiber
Alexander Schreiber

Die Dislikes lassen erkennen, das der NDR wieder genau richtig lag. Mitten in die Wunde. Fast alle der Disliker wünschen sich etwas mehr "Frau" zu sein als den harten Kerl zu mimen in der Gesellschaft. Aus Angst aufzufallen, lassen sie den harten Kerl raushängen um anschließend heimlich unter der Decke zu weinen. Schaut euch die heutigen jungen Mädels an, das sind doch keine Frauen mehr...das sind halbe Kerle. Die Singlehaushalte werden weiter exorbitant steigen durch die Emanzipation. Die echten Kerle liken dieses Video. Dieser Workshop kommt erstmal sehr albern rüber, ist aber im Endeffekt extremst gut durchdacht. Die Dislikes verstehe ich absolut nicht. Die können nicht von Männern kommen.

Vor Monat
Jæqéś Êńårgèś
Jæqéś Êńårgèś

1.Regel = Du sollst dich Nicht mit deiner guten Unterhose im Sand mit anderen Leuten käbbeln, es könnte gefilmt werden!

Vor Monat
Jæqéś Êńårgèś
Jæqéś Êńårgèś

1. Regel im FightClub = Im FightClub benutzt Niemand Begriffe wie #Männerwochenende!!!

Vor Monat
Robert Blum
Robert Blum

Kommt der Vater zufällig aus der Region Bayerisch-Schwaben? So vom Dialekt her.

Vor Monat
Robert Blum
Robert Blum

3:27 "Weil wir (Männer) einfach unglaublich privilegiert in der Gesellschaft sind. Weil wir halt krass privilegiert sind." Was genau meint er damit? Empfindet er sich als etwas besseres?

Vor Monat
Sasse
Sasse

Dass er sich für etwas Besseres hält, denke ich eher nicht. Er plappert nur die Mär vom angeblichen Patriarchat nach, denn "Privilegierung des Mannes" meint im Umkehrschluss "Diskriminierung der Frau". Wer so redet marginalisiert ein gesamtes Geschlecht und fördert dadurch nur den Sexismus anstatt wie geplant für Gleichberechtigung zu sorgen. Sieht man auch sehr schön an seiner späteren Gleichsetzung der Begriffe "Pussy" und "Frau". Der Gute scheint nur den falschen Referenten unreflektiert nach dem Mund zu reden.

Vor Monat
Tartufo Bianco
Tartufo Bianco

Supersympathischer Dude der Journalist und auch seine Freunde. Nur warum wird auf diesem Männlichkeitsbegriff so herumgeritten? "Männlich" wird hier mit Begriffen wie "Zuverlässigkeit" "Risikobereitschaft" oder auch "Pfeil und Bogen" , "Abenteuer im Wald" beschrieben. Doch all das spricht mich als Frau genauso an. Genauso wie das Konzept der "Brüderlichkeit" (anstelle von Konkurrenz was ja etwas geschlechterübergreifendes ist). Ist es nicht total veraltet, dass all diese Dinge geschlechtspezifisch zugeordnet werden? Das Konzept des Männerseminars erschliesst sich mir nur teilweise. Warum soll all das nichts für Frauen sein?

Vor Monat
schubidooo
schubidooo

wer meint dass der anfang maximal cringe ist: 15:35 =)

Vor Monat
S K
S K

da stellen sich mir gleich mehrere fragen.. was hat "Mann sein" damit zu tun, eine absolut hoch intime situation mit einem fremden mann zu teilen? (miteinander duschen und sich gegenseitig abschrubben) wie kommt es, das diese sogenannte selbsthilfegruppe den anspruch erhebt, ein bild des modernen mannes zu vermitteln, und dann verlangt, einem anderen Mann zu sagen, man würde ihn töten wenn es sein müsste? warum sollen die männer gegeneinander kämpfen, wobei der "kampf" eine anscheinend willkürlich gewählte sportart ist, die in vielen situationen sehr fragwürdig aussieht und warum zur hölle müssen die Männer in unterhose miteinander ringen? außerdem fragt der reporter den frisch gebackenen papi zum schluss was er seinem Sohn mitgeben würde, um ein besserer mann zu werden. besser als was denn? findet sich die aktuelle männergeneration so schlecht, dass sie das gefühl haben, unsere kinder müssen es besser machen, und wenn sie das denken, warum sind sie dann so und ändern sich nicht?

Vor Monat
Maja Krenn
Maja Krenn

naja. Der Feminismus impliziert alle Geschlechterrollen und alle Menschen. Das ist ja der Witz an der Sache. Dazu gehören auch Männer...

Vor Monat
eisen dieter
eisen dieter

Mann sein.. bedeutet für mich in erster Linie.. zu seinem Wort zu stehen. Und ehrlich zu sein, auch wenns zum eigenen Nachteil ist.

Vor Monat
taezo da taz
taezo da taz

Warum regen sich hier alle so über dieses Seminar auf? Natürlich ist das exotisch und nichts für jedermann, mir persönlich würde es auch nicht allzu viel geben - aber das heißt doch nicht, dass es denjenigen, die Bock drauf haben, nicht mit ihren Problemen helfen kann. Diese Intoleranz ist genau das, was zeigt, dass traurigerweise eben nicht jeder so akzeptiert wird, wie er ist - und solche Seminare scheinbar nötig sind.

Vor Monat
eisen dieter
eisen dieter

Nein sind sie nicht

Vor Monat
kianimus
kianimus

Hahahhahahahahahahha, Lachflash!!!

Vor Monat
mfriedrich2012
mfriedrich2012

What the fuck, Germany?

Vor Monat
Charlie Braxten
Charlie Braxten

super doku

Vor Monat
Light Above School
Light Above School

Wahre Männlichkeit lebt im Gentleman.

Vor Monat
Jago Schlino
Jago Schlino

Das beste an der Doku sind die beiden Mädels auf dem Paddelboot 👍

Vor Monat
eisen dieter
eisen dieter

Zufällig waren die da aber auch nicht.

Vor Monat
Elle Waelle
Elle Waelle

Feminismus wird groß geschrieben und der männliche Part wird vergessen? Vielleicht mal komplett mit Feminismus auseinandersetzen und nicht nur den lauten und negativen Beispielen zuhören.

Vor Monat
Kanenohara
Kanenohara

+Elle Waelle "Es gibt nicht "die eine feministische Bewegung" es gibt sehr sehr viele Strömungen und Untergruppen." Ich habe ja auch nie das Gegenteil behauptet :) Bei der Zeitschrift "Emma" stimme ich dir zu aber wie gesagt, man sieht in den Medien praktisch nur solche Negativbeispiele. Das kann auch daran liegen, dass in der Regel die Dümmsten/Extremsten einfach die Lautesten sind. Aber ein Beispiel dafür, wo sich die Bewegung für Männerrechte einsetzt bist du mir noch immer schuldig :) Wie gesagt, bisher konnte mir noch niemand ein Beispiel dafür geben und ich denke das hat einen ganz einfachen Grund. Ich bin per se auch nicht gegen diese Bewegung, aber die Behauptung, sie setze sich für Gleichberechtigung ein stimmt meiner Meinung nach einfach nicht. Wenn das dennoch so sein sollte, wird man es ja irgendwann auch sehen. Ich finde jedoch zur Zeit, dass die Bewegung gänzlich ins negative rückt und ich kann auch nicht erkennen, dass sich größere Anteile in dieser Bewegung von dieser extremen Seite abgrenzen.

Vor 7 Tage
Elle Waelle
Elle Waelle

+Kanenohara Es gibt nicht "die eine feministische Bewegung" es gibt sehr sehr viele Strömungen und Untergruppen. Davon hat jede dann auch wieder positive und negative Seiten. Das meinte ich eben mit den lauten negativen Beispielen. Für mich ist beispielsweise die Zeitschrift Emma eines dieser lauten und negativen Beispiele. Eine Alice Schwarzer hat eine Zeit lang vieles gutes für die Frauenbewegung getan aber heutzutage ist sie oftmals sehr weit weg von der Realität. Zudem kann man keine Parteien mit Feminismus gleichsetzen. Das sind verschiedene Dinge die du hier vermischt. Feminismus mit der richtigen Ausrichtung ist wichtig und wird gebraucht. Ich kann hier nur Gründe und Argumente aufführen , warum das so ist aber meiner Meinung nach sollte ein vernünftiger und sozialer Mensch die Gründe selbst kennen.

Vor 8 Tage
Kanenohara
Kanenohara

​+Elle Waelle Gut, beides ist richtig. Aber nur weil du dich (vermutlich) als Feministin siehst und dieser Meinung bist, heisst es ja noch lange nicht, dass die Bewegung an sich diese Inhalte überhaupt aufgreift (mit dieser Logik könnte man jedenfalls alles behaupten). Die einzige Partei, die sich beispielsweise ernsthaft mit der Benachteiligung vom Mann beim Sorgerecht beschäftigt hat ist die FDP. Und die FDP wurde dafür von linker Seite aus als frauenfeindlich beschimpft. Das ist sowieso das Standardargument. Von der SPD hieß es immer nur "jaja wir werden das bald korrigieren" aber das erzählen die seinem schon seit Ewigkeiten aber ändern wollen sie es alle nicht. Ich behaupte auch nicht, dass es keine Feministinnen gibt, die nicht deiner Meinung sind. Das Problem ist, dass es heutzutage einfach "cool" ist sich als Feminist zu bezeichnen aber wenn man sich anschaut was diese Bewegung wirklich macht, kommt da nichts substantielles mehr bei raus. Und das Einsetzen für Männerrechte ist dabei ganz gewiss noch nie bei rausgekommen und das hat auch viele Gründe. Gerade in dem Bereich wo es medienwirksam wird, wie zum Beispiel in der Politik, habe ich noch NIE von einer Feministin gehört, dass Männer irgendwo benachteiligt sind. Man hört immer nur männerfeindlichen Schrott und wenn die Mehrheit der Feministinnen wirklich dagegen wäre, könnte diese sich wenigstens von diesen extremen Beispielen distanzieren. Aber auch das passiert nicht und das ist eben ein Hinweis darauf, dass die komplette Bewegung an sich so etwas toleriert (in etwa so, wie die AfD da auch ihre paar nazi deppen nicht aus der Partei schmeissen obwohl die immer beteuern, die hätten mit nazis nichts zu tun. Man sieht bei allen letzten aktuellen Beispielen, dass das Ergebnis davon nur war, dass ein Geschlechterkampf forciert wird (siehe z.B. die Debatten auf Twitter bezüglich "Aufschrei" oder "Metoo" und was es da nicht noch alles gab). In den USA ist der Feminismus nicht umsonst praktisch gänzlich schon ein negativ behafteter Kampfbegriff geworden.

Vor 8 Tage
Elle Waelle
Elle Waelle

+Kanenohara Frag mich doch einfach, statt von Dingen auszugehen oder mir Worte in den Mund zu legen. Rechtlich benachteiligt werden Männer tatsächlich eher selten. Aber leider bspw beim Sorgerecht was so definitiv nicht in Ordnung ist. Wenn es um häusliche Gewalt gegenüber Männern geht, wird auch da seltener dem Mann geglaubt als es schon bei weiblichen Opfern der Fall ist.

Vor 8 Tage
Kanenohara
Kanenohara

"Deines bezieht sich nämlich genau auf diese lauten negativen Beispiele." Meine Behauptung ist, dass es gar kein positives Beispiel gibt. Deine Antwort hat mich jedenfalls bisher bestätigt. Ich habe auch schon mit sehr vielen Menschen und angeblichen Feministinnen darüber gesprochen. Habe bisher keinen Gegenbeweis bekommen :p Daraus lässt sich nur schlussfolgern, dass die Feministinnen denken, der Mann kann gar nicht benachteiligt sein. Und wenn ich mir die Politik der letzten Jahre anschaue, dann ist auch das genau das Programm von SPD und Grünen. Frauen seien ja überall benachteiligt aber auf die Idee von irgendeiner Männerförderung ist noch nie von denen jemand gekommen (obwohl z.B. schon sehr lange bekannt, ist dass Jungen die klaren Bildungsverlierer sind etc etc, es gibt noch viele Beispiele).

Vor 8 Tage
Sascha S.
Sascha S.

Nein... entschuldigt bitte, aber das ist wirklich abgedreht. Zusammen Duschen, kuscheln und dann in Unterhose Ringen? Das hat doch nun mit Männlichkeit nichts zu tun. Wer benötigt denn bitte solch eine Art Workshop ?

Vor Monat
eisen dieter
eisen dieter

Sascha ich liebe dich, aber ich würde dich töten, wenn es sein muss 😬

Vor Monat
caffebecher
caffebecher

Scheiss auf #Metoo

Vor Monat
Paul Olsen
Paul Olsen

Ich denke von einem "modernen" Mann kann man sprechen, wenn er Vater und sich bewusst wird, dass jetzt die faszinierende Reise seines Lebens beginnt und diese zu nutzen und genießen weiß. Kinder sind das beste Geschenk der Welt und wichtiger als der Job, das vergessen Männer und schweifen zu oft in ökonomische Abwägungen ab. Zeit mit dem eigenen Kind ist in keiner ökonomischen Rechnung aufzuwiegen. Männer kämpft um jede Minute für euer Kind. Erfüllter kann man(n) sein Leben nicht gestalten.

Vor Monat
Paul Olsen
Paul Olsen

+flurx01 Ich bin völlig bei dir. Und ich könnte brechen, weil du wohl unweigerlich recht hast. Leider ist es oft noch finanziell sinnvoller, dass die Frauen Auszeiten nehmen, Teilzeit arbeiten. Ich denke wir Jungs sollten uns dafür einsetzten, dass sich das ändert, damit wir unsere Kinder intensiver beim Aufwachsen begleiten dürfen. Ode Frauen bevorzugen, welche finanziell gut abgesichert sind, bzw. diese Berufe nachgehen welche ein Auskommen über deren Gehalt sicher stellt. Wir müssen egoistisch den Blick auf unsere Kinder als Mann stellen!

Vor 29 Tage
flurx01
flurx01

Davon wird der Kühlschrank auch nicht voll und das Haus zahlt sich auch nicht von selbst ab. Die Frau wird diesen Part nicht übernehmen, also bitte etwas mehr Realismus.

Vor Monat
Raffael Schäfer
Raffael Schäfer

Meine Fresse, ich bin sonst offen für vieles alternativ-therapeutisch.-selbsterfahrungsmäßige und habe da selbst einiges durch, inklusive jemand ne halbe stunde am Stück schweigend in die Augen gucken, durch ein Spalier von 8 Leuten laufen und vor jedem stehen bleiben und Würgegeräusche machen, gemeinsames Mantra-Singen sowie rituell Kuhscheisse anzünden um die Harmonie im Universum zu verbessern. Aber auch vor diesem Hintergrund finde ich dieses Seminar mit gemeinsamem Zwangs-Duschen und mit Wildfremden "Ich liebe dich aber ich würde dich töten"-Drills machen echt einfach nur kranke Scheisse

Vor Monat
sdafgasdf asdfsadf
sdafgasdf asdfsadf

"Rettet Frauen und Kinder zuerst"- fürn Arsch. Im Rahmen der Gleichberechtigung schubst die Schwachen zur Seite und rettet euch selbst!

Vor Monat
S GC
S GC

Japp..anhand der Kommentare sieht man mal wieder, dass das Video nen wunden Nerv trifft

Vor Monat
S GC
S GC

+Kanenohara 👍

Vor 8 Tage
Kanenohara
Kanenohara

ja ich habe schon popoweh.

Vor 8 Tage
Dol Lars
Dol Lars

#Hetoo

Vor Monat
xeroxM
xeroxM

Nice diggi, Lacrosse Spieler!

Vor Monat
Aluenchan
Aluenchan

Wenn ihr diesen Workshop scheiße findet, ist es ja okay, ist auch n bisschen blöd - guckt euch den Rest ruhig aber trotzdem mal an, die reden da eigentlich Zeug, über das wir alle übereinstimmen können, denke ich.

Vor Monat
Aluenchan
Aluenchan

Ich fand die Doku total interessant. Vor allem auch aus meiner weiblichen Perspektive. Meine Erziehung war der von von dem Reporter total ähnlich, da ich ein totales Papakind war. Wir sind immer viel im Wald gewesen, haben geschnitzt, gewettet, uns gegenseitig gehauen und so. Und ich würde sagen, dass ich eine größtenteils männliche Erziehung hatte. Was ich persönlich natürlich wenig merke, weil ich bin halt einfach Ich. Aber zu Jungs habe ich dadurch einfach einfach ein ganz anderes Verhältnis als andere Mädchen zu ihnen habe und die nehmen mich mit meiner Art total schnell an. Während ich im Umgang mit Mädchen echt Probleme habe und mich dort meist einfach nicht so richtig einfinden kann, mich verstelle und so weiter. (Ich finde Mädchen trotzdem total super und bin ein hardcore feminist no bullshit Mensch.) Aber was ich daran halt merke, ist wie sehr die Erziehung eben dein späteres Verhältnis zu den Geschlechtern prägen kann. Und ich kann mir halt vorstellen, dass wenn man diese "typsisch männliche" Erziehung hatte, aber die Auseinandersetzung mit dem weiblichen Geschlecht und damit halt auch der Bedeutung des eigenen Geschlechts ausbleibt, Dinge wie Sexismus etc entstehen. Und vielleicht hilft diese weirde Konfrontation damit, ich weiß es nicht. Vielleicht muss ich auch mit Frauen duschen gehen, um Barrieren aus meinem Kopf zu bekommen haha

Vor Monat
Jazz Y
Jazz Y

Biste nie? Also für mich war das immer total normal mit Freundinnen duschen zu gehen. Aber für Männer scheint immer alles sexuell zu sein? Keine Ahnung. Sogar ganz normale Handlungen wie duschen, werden da peinlich oder was auch immer. Da wird einiges total aus dem Kontext gerissen. Ja, mehr Menschsein, weniger Geschlechterdebatte, das wäre es. Aber dazu muss doch einiges wieder ins rechte Licht gerückt werden. Und etwas alltägliches wie duschen ist da vielleicht der Weg. Wer weiß? Wenn es das braucht. Warum können Männer mit anderen Männern über solche Dinge reden, sogar mit wildfremden Frauen, aber nicht mit den Frauen in ihrem Leben, die wirklich Interesse an ihrer Perspektive hätten? Das würde mich mal interessieren. 😅

Vor 26 Tage
Anna
Anna

Du sprichst mir aus der Seele :D

Vor Monat
Anne-Marie Gahr
Anne-Marie Gahr

Wenn eine Frau an Deiner Seite unter der Beziehung zu Dir leidet, dann bist Du kein Mann. Wenn eine Frau an Deiner Seite um Gleichberechtigung kämpfen muss, weil Du ja ach so sehr den Wettbewerb liebst, dann bist Du kein Mann. Bei Olympia treten die Männer auch nicht gegen die Frauen an. Wenn eine Frau an Deiner Seite um ihre Existenz kämpft, dann bist Du ein Tyrann. – Also steh zu ihr und erkenne sie als ebenbürtig an. Mann.

Vor Monat
keybRacer
keybRacer

Ich lese nur "ICH, ICH, ICH". Du scheinst nicht gleichberechtigt sein zu wollen, sondern gleichberechtigter.

Vor 6 Tage
flurx01
flurx01

+Tartufo Bianco Das ist ja eben das Problem. Die Rollenverteilungen bzw. die Aufgaben in einer klassischen Beziehung mit Kindern sind nicht gleich bzw. sie ergänzen sich gegenseitig. Jeder Versuch sich einer Gleichheit anzunähern wird scheitern. Eine Frau die versucht ihren Mann zu dominieren wird den Respekt ihm gegenüber verlieren und die Beziehnung scheitern. Ein Mann der sich von seiner Frau durchfüttern lässt (sie bringt das Geld nach Hause) wird sozial in Frage gestellt. Wir sehen diese Effekte jeden Tag und erkennen nicht, dass sie eigentlich natürliche Urinstinkte sind. Rechtliche Gleichstellung vor dem Gesetz ist längst durchgesetzt, eine soziale Gleichstellung, wie es der moderne Feminismus fodert, wird niemals funktionieren. Er zersetzt vielmehr die Gesellschaft und zerstört den familiären Zusammenhalt.

Vor Monat
Tartufo Bianco
Tartufo Bianco

Das ist ziemlich undifferenziert und platt. Wer sagt dass an einer schlechten Beziehung der Mann schuld ist? Außerdem gibt es genauso konkurrierende Frauen. Die Dunkelziffer von Männern in Deutschland die von ihren Frauen körperlich misshandelt werden ist hoch. (Ganz abgesehen von psychischen Misshandlungen die oft unerkannt bleiben weil Frauen eben eher subtil Macht und Gewalt ausüben - emotionale Erpressung, Schuldgefühle verursachen, Nörgeln, usw.) Warum ist das nicht bekannt? Weil sich die Männer nicht trauen darüber zu sprechen. Weil es als "unmännlich" gilt, wenn man als Mann Schwäche zeigt, noch dazu dominiert von einer Frau. Weil ihnen oft nicht einmal geglaubt wird! Ich bin Feministin und ich finde es wichtig zu sehen dass Frauen nicht die besseren Menschen sind. Wenn wir Gleichwertigkeit wollen, sollten wir differenziert an die Sache herangehen.

Vor Monat
Kethe Schwarz
Kethe Schwarz

Ein großartiger Beitrag zu einem leider viel zu oft vergessenem Thema. Wie schön es wäre, in einer Welt zu leben ohne konstruierte Rollenbilder. Schade das dass so befremdlich ist für viele Menschen. Gerade jetzt, da die Themen Feminismus und Sexismus gegenüber Frauen wieder ihren Höhepunkt erreichen, wird übersehen das Männer genauso Opfer von Geschlechterrollen sind und das körperliche Gewalt und Alltagsdiskriminierung ebenso die Regel sind. Nur spricht niemand darüber´oder es wird als normal angesehen.

Vor Monat
Juliz
Juliz

Naja, die einzigen, die darüber sprechen, sind Leute, die feministische Positionen vertreten. Das wird aber von den meisten Gegnern des Feminismus dann nicht ernstgenommen. Dabei ist es ein unglaublich wichtiges Thema.

Vor 14 Tage
0rigin of Symmetry
0rigin of Symmetry

Ich finds gut dass sich hier mit dem Spannungsfeld zwischen den ganzen Klischees und zementierten Rollenbildern, damit einhergehenden gesellschaftlichen Erwartungen und Entwicklungen sowie mit dem eigenen Empfinden auseinandergesetzt wird. So ein "Männerseminar" scheint sehr gewöhnungsbedürftig aber wem es hilft? Tut ja auch keinem weh... Männer dürfen sich auch innig umarmen, sich intensiv anschauen und berühren. Es gibt ja mittlerweile genug Vollpfosten die dann dazu "no homo" kommentieren müssen damit sie betonen was für krasse Heteros sie sind. Sowas ist zum fremdschämen und nicht der intensive Körperkontakt mit einem anderen Mann!

Vor Monat
Eva Paschen
Eva Paschen

Ich schäme mich eher für einige dieser Kommentare! Ihr fordert eine abwechslungsreiche Dokumentation die sich nicht mit Rtl 2 vergleichen lässt? Vielleicht fangen wir damit an, dass ihr euch nicht aufführt wie einige dieser Darsteller! Tobi, du hast hier eine super Doku produziert! Chapeau! Die Waldaufnahmem fand ich besonders interessant 😉

Vor Monat
maasl38
maasl38

Eine klischeehafte Nabelschau.

Vor Monat
maasl38
maasl38

Sicherlich interessant für jemand der seine Ressentiments erfüllt sehehn will

Vor Monat
DönerTV
DönerTV

What the

Vor Monat
M. Schuhmacher
M. Schuhmacher

... hast Deinen Döner verschluckt?

Vor Monat
lengi kalangs
lengi kalangs

attraktives gesicht und muskeln, mehr braucht ein mann nicht. unattraktive menschen, zerstören die welt

Vor Monat
Steffen Müller
Steffen Müller

+lengi kalangs Du bist weder das eine noch das andere 😂

Vor Monat
lengi kalangs
lengi kalangs

+Rebecca Kleinschmidt jetzt aber ehrlich,männer wie "superman",sind männer. alles andere ist physiologisch ein mann ,mehr auch nicht. aber auch eine frau muss immer schön sein

Vor Monat
Rebecca Kleinschmidt
Rebecca Kleinschmidt

+lengi kalangs Besser als Deiner 🤡

Vor Monat
Marmeladeneimer Marmeladeneimer
Marmeladeneimer Marmeladeneimer

Weicheier-Erziehung!

Vor Monat
Emma de Voort
Emma de Voort

Homo-Erziehung!

Vor 8 Tage
Marmeladeneimer Marmeladeneimer
Marmeladeneimer Marmeladeneimer

+M. Schuhmacher 😂😂😂😂

Vor Monat
M. Schuhmacher
M. Schuhmacher

... sprach ausgerechnet Muttis verängstigte Lieblings-Marmelade 😂

Vor Monat
ninja-eyes
ninja-eyes

Der Kontrast zwischen diesem Männerworkshop und den reflektierten Gesprächen im Freundeskreis finde ich echt heftig. Erstere lassen mich sprachlos zurück, weil ich das genauso albern finde wie "Weiblichkeit suchen durch Batiken". Und letztere beruhigen mich, ich hätte gerne mitdiskutiert und mehr von euren Wahrnehmungen gehört. Insgesamt ein wichtiges Thema und, v.a. wenn man ein Kind hat und sich auf einmal in einer rosa-hellblau-Falle wiederfindet, eins, was alle was angeht!

Vor Monat
ComBenn
ComBenn

Wenn du noch nie so etwas probiert hast ist es schwierig nachzuvollziehen was dadurch erreicht wird. Da müsstest du schon die Teilnehmer fragen, wie sie das erlebt haben. Ich selber habe bereits schon teilweise ähnliche Dinge ausprobieren können und die Effekte sind massiv. Gespräche sind gut und wichtig. Aber wirkliche, emotionale Veränderung geschieht nur durch Handlung.

Vor Tag
Abraham Birzer
Abraham Birzer

Man muss sich einlassen können. Keine männliche STärke unserer Zeit. Befremdlich, weil nie ausgelebt. Deine Moral hält Dich im Korsett. Kenne ich nur zu gut...

Vor Tag
ninja-eyes
ninja-eyes

"Ich liebe dich, aber ich würde dich töten" ?! Bidde was?!

Vor Monat
Abraham Birzer
Abraham Birzer

Probiere es aus, und Du weißt, was gemeint ist.

Vor Tag
Dennis Vlasten
Dennis Vlasten

so krank

Vor Monat
eisen dieter
eisen dieter

Da weiste Bescheid.

Vor Monat
Freigeist2008
Freigeist2008

Dusch-Buddy :-)

Vor Monat
Count Grishnackh
Count Grishnackh

diese "7 Tage unter..." Folgen sind meistens kacke. Das hier ist keine Ausnahme. Steckt lieber Energie in eure anderen Formate.

Vor Monat
James Town
James Town

Warum benennst Du dich nach einem Mörder und Antisemiten?

Vor Monat
Chris Atom
Chris Atom

Dieser Beitrag sollte eher "7 Tage unter Rollenklischees" heißen. So ein abgedroschenes Stammtischniveau habe ich selten gesehen... .

Vor Monat
Steffen Müller
Steffen Müller

... in welcher Kneipe steckst ?

Vor Monat
Tante Appelboom
Tante Appelboom

Hallo NDR, ist das euer ernst? Oft habe ich euch gelobt und euch das auch mitgeteilt. Aber das hier geht ja mal gar nicht.  Haaaaaarrrrrrr

Vor Monat
Steffen Müller
Steffen Müller

... respektiere unsere vielfältige Gesellschaft - oder eröffne verängstigt vor der Gleichberechtigung eine Selbsthilfegruppe 😜

Vor Monat
eisen dieter
eisen dieter

Ab 21:05 jaa, mit 17 18 19 Jahren haben wir im Freundeskreis auch solche Diskussionen geführt.. ''Du willst nichts trinken.. öhh pussy'' ect pp. Mit spätestens Mitte 20 sollte es aber den meisten selbst zu blöd sein, so zu reden.

Vor Monat
James Town
James Town

Bier, Bizeps und Pumpgun: Das bedeutet Mann sein heute. Thema durch.

Vor Monat
Emma de Voort
Emma de Voort

Die links-liberalen Terroristen wollen uns erzählen was ein Mann ist und kommentieren mit Schaum vorm Mund wenn wir sie nicht ernst nehmen.

Vor 8 Tage
Sina Siedschlag
Sina Siedschlag

+Nikolai Kalashnikow ... der war echt gut, richtig weit gehopst. Als ob Du vor uns Usern auf Zuruf nach dem Zucker springendes Äffchen schon ein großes Männchen wärest 🦍 Uhhhh uhhh ahhh 😂

Vor Monat
Nikolai Kalashnikow
Nikolai Kalashnikow

+Marian Jabusch als ob mich dein einfallsloses "spieß umdrehen" auch nur im geringsten tangiert :D ...schönen abend noch ich gehe wenigstens im vollsten bewusstsein meiner männlichkeit ins bett während du wieder nur ins kissen heulst. :)

Vor Monat
M. Schuhmacher
M. Schuhmacher

+Nikolai Kalashnikow komm, noch einen Hopsi für Deine Mutti & dann geht's völlig erschöpft öffentlich blamiert für Dich Äffchen ab ins Baumhaus ------>

Vor Monat
Marian Jabusch
Marian Jabusch

+Nikolai Kalashnikow fein gehopst 🦍🐒🐵

Vor Monat
L. Sommer
L. Sommer

Manche Teile haben mich peinlich berührt, aber dann habe ich mich gefragt warum das so ist...

Vor Monat
Sina Siedschlag
Sina Siedschlag

... frag deine dominante Mutter!

Vor Monat
Dazbog
Dazbog

Was für ein Bullshit. Wie geringfügig muss das eigene Selbstwertgefühl sein um sich solcherlei Müll auszusetzen? Alleine schon den Maßstab anderer Leute für sich selbst zu nehmen ist doch der größte Dummfug den man sich nur geben kann. Hat denn hier niemand sonst gelernt dass jeder Mensch einzigartig ist und deshalb solcherlei Hanebüchen Verhalten nicht zur Entwicklung eines Charakters sondern zur Unterwürfigkeit beiträgt? Sklavenmoral vom Feinsten.

Vor Monat
Paul Olsen
Paul Olsen

@Dazborg Zunächst dachte ich auch "was schreibt der denn...?". Aber, ich denke du hast nicht unrecht. Wichtig finde ich deinen Satz "Hat denn hier niemand sonst gelernt dass jeder Mensch einzigartig ist und deshalb solcherlei Hanebüchen Verhalten nicht zur Entwicklung eines Charakters.... beiträgt". Da hast du völlig recht und der Rest ist deine Meinung die jeder haben soll und darf. Ich kann nur hinzufügen, dass Männer mehr ihr Recht für ihre Kinder war nehmen. Denn Kinder sind das schönste Geschenk, das Männer zu häufig verpassen.

Vor Monat
Marian Hanseat
Marian Hanseat

+Rebecca Kleinschmidt Don't feed the troll "Dazbog"! Er ist hier im Forum schon die größte Lachnummer, wohnt bei Mutti.

Vor Monat
Dazbog
Dazbog

+Rebecca Kleinschmidt Bitte, mehr davon. Die Wegwerf-Accounts scheinen ja zur Genüge vorhanden zu sein.

Vor Monat
Dazbog
Dazbog

+Sina Siedschlag Noch so'n Einwegaccount, - sehr nett.

Vor Monat
youlerie
youlerie

Neben den ganzen Frauendebatten zurzeit, ist das mal ne tolle Abwechslung der Sicht! Wir vergessen oft, dass man bei Gleichberechtigung auch auf die männliche Seite gucken muss

Vor Monat
Nick Knatterton
Nick Knatterton

Es gibt wesentlich bessere Seminare zum Thema Persönlichkeitentwicklung und Selbstfindung als dieses.

Vor Monat
Steffen Müller
Steffen Müller

... berichte uns von Deinem 👩‍🏫

Vor Monat
Steffi Allgäu
Steffi Allgäu

Das sieht sehr nach Gehrinwäsche aus was die dort machen. Sorry Leute , ..... Finger weg von solchen Sachen und die machen auch Süchtig.

Vor Monat
Steffen Müller
Steffen Müller

... berichte mal von Deiner Sekte ⛪

Vor Monat
Prof. Awesome
Prof. Awesome

...ja Danke aber nein Danke.

Vor Monat
Steffen Müller
Steffen Müller

... hast Dich echt verlaufen ?

Vor Monat
Igor Beznev
Igor Beznev

Der Weise Mann muss endlich ent-maskuliniert werden, er ist schuld das es allen so schlecht geht auf der welt !

Vor Monat
Lennart Kolling
Lennart Kolling

Das Duschen wär mir zu viel.

Vor Monat
Tobs 2.0
Tobs 2.0

... kannst auch einen Waschlappen nehmen, aber Hygiene ist das A&O, wenn Du nicht alleine bleiben willst 😂

Vor Monat
Carsten K
Carsten K

Männer... brauchen so was nicht!

Vor Monat
Dana B.
Dana B.

🙄

Vor 21 Tag
Tobs 2.0
Tobs 2.0

... hast unterdrückte Ängste 😷

Vor Monat
iWantToDetonate
iWantToDetonate

Spannend zu sehen wie die meisten Kommentare exakt das bestätigen worum es in der Doku ging. Unglaublich aber wahr...

Vor Monat
Marian Jabusch
Marian Jabusch

+Nick Knatterton ... merkt ausgerechnet der angesprochene Pseudo-Macho selbstkritisch an 😂

Vor Monat
Nick Knatterton
Nick Knatterton

Aber keiner will es zugeben

Vor Monat
Thorin Richter
Thorin Richter

Seit Ehrlich und seit Stark, 40 Stunden Arbeiten in der Woche, eine gute Tat am Tag, ein Männer Hobby und jede Frau wird sagen das ist Männlich

Vor Monat
Steffen Müller
Steffen Müller

... mit der Rechtschreibung verlierst Du echt jede Interessentin. Ab in die Selbsthilfegruppe, schreib (Dich) nicht ab 👩‍🏫

Vor Monat
James
James

Is this Star Trek episode?

Vor Monat
Steffen Müller
Steffen Müller

... was genau rauchst Du da ?

Vor Monat
Dübeln statt grübeln
Dübeln statt grübeln

Es ist klar das es nur in Großstädten Männerstammtische uns sowelche Männlichkeits trainings. Aufm Land brauch man sowas nicht, da lernt man von Anfang an Verantwortung zu übernehmen und zu Arbeiten. Dadurch lernt man ein man zu sein.

Vor Monat
Emma de Voort
Emma de Voort

Die Großstadt-Neurotiker haben zur Not ihre Hunde...hehe...

Vor 8 Tage
Steffen Müller
Steffen Müller

... zur Not habt Ihr Euer Viehzeug!

Vor Monat
Seba Sdt
Seba Sdt

0:40 "Haaarhhha" - "Raus mit der Zunge!" Dachte zuerst, ich hätte die Tonspule vom Pornokanal erwichs ... äh erwischt. ... Jetzt mal im Ernst: Warum muss man diesem Unfug eine Bühne bieten? Man sieht da doch gleich, dass im Zuge der Identitätsentwicklung- und -findung bei der betreffenden Zielgruppe eines solchen Kurses mehr im Argen sein muss, als die Tatsache, zufälligerweise in einem männlichen Körper geboren worden zu sein. Das Thema ist ja an und für sich interessant, da Rollenbilder sich glücklicherweise verschieben und im Wandel befinden, aber dann so ein Theater als Auftakt zu nehmen ... da möchte man nur noch abschalten. Aber der ein oder andere Teilnehmer wird sich bei der Vorerfahrung dann gleich bei der Castingagentur von "Schwiegertochter gesucht" und ähnlichem anmelden können, falls er nicht gleich schon für diese Doku dort rekrutiert wurde und sowas "im echten Leben" niemals mitmachen würde. Besser kann der NDR seinen eigenen Ruf nicht mehr schrotten als mit so einem Schwachsinn.

Vor Monat
Steffen Müller
Steffen Müller

... erschreckend, was Du sonst so intensiv alternativ zu hochwertigen Dokus schaust 📺

Vor Monat
Mario Marx
Mario Marx

... von "Porno" bis "Schwiegertochter gesucht" reichen Deine Alternativen ? Beeindruckendes Repertoire 😉

Vor Monat
Wandteller Mann
Wandteller Mann

wer es nicht schafft sich als Erwachsener (Mann) selbst zu duschen sollte in ein Pflegeheim gehen und nicht den scheiß auf Youtube stellen

Vor Monat
Emma de Voort
Emma de Voort

Hahaha....geil!

Vor 8 Tage
Marian Jabusch
Marian Jabusch

+Wandteller Mann ... nee, OBWOHL du geistig beschränkt statt weltoffen bist, könntest du dich mal wieder selbst waschen. einfach mal um die ecke denken 🤔

Vor Monat
Tobs 2.0
Tobs 2.0

... ohne Mindestmaß an Hygiene findet der Wandteller nie sein Herzblatt 💓

Vor Monat
Wolke Mare
Wolke Mare

Wandteller Mann hahaha du hast es getan :D (also den Kommentar geschrieben)

Vor Monat
Herr Mittmann
Herr Mittmann

ich werd mit der 7 Tage Reihen nicht warm. ganz seltsame art - und diese ausgabe finde ich mega peinlich. wirkt alles eher wie ein 30min werbespot für irgendeine hippe neue Beck's sorte. schlimm finde ich allgemein so aussagen wie wenn jemand ein saufspiel gewinnt und es am ende heißt "JETZT bist du ein mann!", oder aber, wenn es für einen vater so einen hohen stellenwert hat, irgendwann ein bier mit seinem sohn zu trinken. alkohol = männlichkeit?

Vor Monat
Marian Jabusch
Marian Jabusch

+Herr Mittmann Ab dem Wort "Becks" wusste jeder, wo Dein Problem gestern Abend lag 🍻

Vor Monat
Herr Mittmann
Herr Mittmann

+Tobs 2.0 welchen teil genau ist für dich denn nicht verständlich?

Vor Monat
Gucci Anton
Gucci Anton

Die Lösung für Metoo & etwa 90% der Probleme von Männern: Keine Dates & keine Beziehung zu Frauen. Lasst euch nicht von faulen Frauen manipulieren/ausnutzen ("Ein richtiger Mann muss so und so sein"). Ignoriert die Mobberinnen & baut euch eine schöne Zukunft auf mit Freunden, einem Job den ihr gerne macht, Hobbys.

Vor Monat
Steffen Müller
Steffen Müller

... nicht von Dir verängstigtem Aluhut auf uns moderne Männer schließen, welche respektvoll die Gleichberechtigung leben 💪

Vor Monat

Nächstes Video

Damsel Assistir Damsel 720p Dublado/Legendado Online Samuel Alabaster (Robert Pattinson), um rico pioneiro, aventura-se pela remota fronteira dos EUA para se casar com o amor de sua vida, Penelope (Mia Wasikowska). Enquanto Samuel atravessa o Velho Oeste com um bêbado chamado Parson Henry (David Zellner) e um minicavalo chamado Butterscotch, sua jornada vai se tornando traiçoeira, apagando as linhas divisórias entre herói, ... | General Discussions | Lauren Lapkus