Handy statt Schlüssel? Tesla Model 3 per App steuern!


Troubadix
Troubadix

was ist mit "Herbeirufen"?

Vor 12 Tage
nextmove
nextmove

Herbeirufen hat mit unserem Auto nicht funktioniert. Auch in den USA scheint es da noch Probleme zu geben.

Vor 11 Tage
Jannik Y.
Jannik Y.

Ich finde das System mit Keycard und App klasse, genau mein Geschmack. Endlich keinen klobigen Schlüssel mehr mit herum tragen. Handy und Geldbeutel hat man ja sowieso immer dabei. Und was die App angeht, absolute Spitze. Mitunter ein Grund, warum für mich aktuell ausschließlich das Model 3 infrage kommt.

Vor 12 Tage
nextmove
nextmove

So sehen wir es auch - jetzt noch Google Pay oder Apple Pay installieren und der Geldbeutel kann auch zu Hause bleiben :-)

Vor 11 Tage
Passenger DM
Passenger DM

Hallo nextmove Kann man den Hupton wenn der Tesla Model 3 automatisch abgeschlossen wird auch für das Model S einstellen? Danke

Vor 13 Tage
Stefan Moeller
Stefan Moeller

Aktuell noch nicht

Vor 5 Tage
Jens Hörnemann
Jens Hörnemann

Super kompaktes Video! Und die Aufkleber (so viel ich sehen konnte) sind super geworden. ;)

Vor 14 Tage
nextmove
nextmove

Danke Dir Jens :-)

Vor 14 Tage
Hans Wurscht
Hans Wurscht

Geht das Quittieren der "Fahrzeugschließung" auch ohne Hupe (nur optisch - Blinker/Lichthupe oder evtl. über Rückmeldung auf das Telefon)? Meine Nachbarn würden sich freuen!

Vor 14 Tage
nextmove
nextmove

Ja das lässt sich alles individuell einstellen.

Vor 14 Tage
Markus Benus
Markus Benus

Deine Videos sind echt klasse !! Danke Mal eine Frage noch zum App: Kann man mit dem Handy App auch das Model 3 aus der Parklücke fahren? Und man sieht relativ wenig über die technische Ausstattung: wie zb. Rückfahrkamera, elektrische Sitze, navi mit echtzeit stauumfahren usw. Kann man das irgendwo nachlesen? Oder gibt es da rüber bereits ein Video ? Vielen Danke Gruß Markus

Vor 15 Tage
nextmove
nextmove

Danke dir Markus. Die Summon Funktion geht bei unserem Model 3 nicht. Wir überlegen gerade ein ausführliches ieo zum Model 3 zu machen: - Außen - Innen - Bedienung - Fahren Schreib doch mal, was am interessantesten wäre. Zum Navi können wir derzeit keine Videos machen, da wir aktuell kein Model 3 mehr haben, dessen Navi funktioniert. Wir haben nur eins mit Navi und dieses haben wir kurz vor Weihnachten verkauft.

Vor 15 Tage
Norbert Bauer
Norbert Bauer

Was kann man wirklich sparen wenn man Standard kauft? Ohne Prämie?

Vor 15 Tage
nextmove
nextmove

Ich bin nicht ganz sicher, was Du meinst?

Vor 15 Tage
Martin K.
Martin   K.

Das handelsübliche Keyless entry das millionenfach bei anderen Fahrzeugen funktioniert ist mir am liebsten. Die Bedienbarkeit am Model 3 ist einfach nicht die beste. Es soll fortschrittlich sein, aber es ist eigentlich doch aufwändiger.

Vor 15 Tage
nextmove
nextmove

Danke für dein Feedback. In den USA ist es ja offenbar bei vielen Ownern nicht gut angekommen. Wir sind sehr gespannt auf den Vermietbetrieb mit den Karten. Derzeit gehen wir davon aus, dass wir die Keyfobs nicht ordern werden.

Vor 15 Tage
Anton Pflügl
Anton Pflügl

Bei zukünftigen autonomen on demand Fahrzeugen, wird es sicherlich eine APP werden. Man bekommt den Schlüssel per Zertifikat zugesendet und hat dann Zugang zum Fahrzeug wenn es vor der Türe steht. So gesehen das Zugangssystem der Zukunft. Aktuell und beim eigenen Fahrzeug ist die Keyless-Go-Karte das einfachste. Aber im Flur immer schön im Blechkästchen aufbewahren,damit man mit einen Responder das Signal nicht weiterreichen kann.

Vor 15 Tage
Manfred G
Manfred G

Hallo Stefan, danke für das Video. Kannst du bei deiner Model 3 Bestellung, den Schlüssel gleich mitbestellen? Bei mir sehe ich das nicht. Habe aber bei Tesla in Düsseldorf noch nicht nachgefragt!

Vor 15 Tage
Manfred G
Manfred G

+nextmove Ok Danke!

Vor 15 Tage
nextmove
nextmove

Hallo Manfred, im Konfigurator gab es dazu keine Option. Unseres Wissens sind die Schlüssel in den USA derzeit ausverkauft. Es ist wohl eher unwahrscheinlich, dass sie zum Marktstart in Europa verfügbar sind.

Vor 15 Tage
Konrad Weidner
Konrad Weidner

Hallo nm, Tolles Video, Informativ wie immer!!! Ich erwarte mein TM3 in den nächsten Wochen, leider kann mir meine Versicherung das TM3 nicht versichern. Könntet ihr da Hilfestellung leisten?

Vor 15 Tage
nextmove
nextmove

Hallo Konrad, versuch es mal bei emover24.de . Die sind auf Elektroautos spezialisiert.

Vor 15 Tage
heiner97
heiner97

Zum einen bin ich überrascht, dass Ihr das US Auto in Eurer App habt. Ausserdem habt ihr Media, welches ich nicht habe, nicht dass ich das unbedingt vermisse.

Vor 15 Tage
heiner97
heiner97

nextmove ich hab Version 3.8 und ein Update ist derzeit nicht verfügbar. Vielleicht wird das derzeit nur im deutschen AppStore angeboten.

Vor 15 Tage
nextmove
nextmove

Hallo Heiner, wir haben einfach nur die Tesla-App aus dem Store installiert. Das Model 3 ist unserem Tesla-account zugeordnet und somit war es auch in der App sichtbar. Hast Du die neueste Version der App? Media ist ja relativ neu.

Vor 15 Tage
tenzenzoma
tenzenzoma

Kann man via App auch die vorklimatisierung für einen bestimmten Zeitpunkt festlegen? Oder geht da wirklich nur an und aus?

Vor 16 Tage
tenzenzoma
tenzenzoma

+nextmove OK danke für die Antwort 👍

Vor 15 Tage
nextmove
nextmove

Geht nur an und aus per App. Das Auto ist in sehr kurzer Zeit warm. Wenn man kurz vor dem anziehen die Heizung anmacht, sollte es gemütlich warm sein. Ist meines Erachtens treffgenauer, als die Abfahrtzeit mehrer Stunden im Voraus zu planen.

Vor 15 Tage
Markus Sommer
Markus Sommer

Ich wünschte mir ehrlich gesagt beim i3 auch eine solche App.

Vor 16 Tage
nextmove
nextmove

Wobei die i3 App auch schon sehr gut ist. Der IONIQ - eines der besten E-Autos am Markt - hat gar keine App.

Vor 15 Tage
Alex M
Alex M

Danke für das Video. Ich habe noch eine Frage dazu: Was passiert, wenn sich zwei Personen zusammen dem Fahrzeug nähern und beide ein registriertes Handy dabei haben und beide haben ein eigenes Profil für die Sitzeinstellung etc hinterlegt? Welches Profil wird dann eingestellt? Kann man das steuern?

Vor 16 Tage
nextmove
nextmove

Eine sehr gute Frage - das haben wir noch nicht getestet und können es derzeit auch nicht testen, weil wir aktuell kein Auto mit App-Zugang haben. Eventuell nächste Woche.

Vor 15 Tage
JK ev
JK ev

Bzgl. klassischem Schlüssel. Es gibt leider einen kleinen Unterschied beim "Keyfob" und zwar, dass dieser kein Keyless Entry besitzt. Also nicht wie beim S/X, sondern "lediglich" einen Schlüssel zum manuellem Auf- und Zuschließen. Ansonsten vielen Dank für den kurzen Überblick! Hab soeben euren Kona weitere 2 Wochen an mich gebunden. Macht einfach zu viel Spaß. Bin unabhängig von der Miete, 800km für 1,5€ unterwegs gewesen. Zunächst 30 min kostenlos CCS über Telekom, dann Maingau an einer Ionity Säule (Telekom ging nicht) und abschließend eine kostenlose Säule auf dem Rückweg. Perfekt 👍

Vor 16 Tage
nextmove
nextmove

Danke Dir JK, dass wussten wir noch nicht. Damit würde man wohl doch aufs Handy setzen und den Keyfob nur als Backup in der Tasche haben. Dafür würde aber auch die RFID-Karte reichen. Man sollte sich also überlegen, ob man den Keyfob wirklich kaufen sollte. Klasse, dass Dir der Kona so gut gefällt und dass Du die Vorzüge den elektrischen Fahrens in vollen Zügen genießt! Genau dafür gibt es uns. :-) Vielleicht ist ja das Model 3 bereits im März verfügbar...

Vor 15 Tage
Julio Chao
Julio Chao

sehr schön! weiter so! Macht doch noch mal generell "Grundlagen Videos" über Tesla, ich glaube so könntet ihr mehr Views generieren.

Vor 16 Tage
Julio Chao
Julio Chao

+nextmove Hallo, also es könnte eine Art Videoserie werden. Vllt so nach dem Motto "Geschichte von Tesla", "Geschichte von EVs generell", "Das Superchargernetzwerk", "Destination Chargers", "Reichweitenangst", Teslas Produktrange, "stromsparend Fahren", "Valet Mode", "Softwareupdates" etc. Solche Videos gibt es durch die Amis zu hauf, aber halt auf Englisch und ich denke ihr hättet da ne "Marktlücke" die ihr schließen könnt bevor sich viel mehr Leute in Deutschland interessieren für Tesla und danach bei Youtube suchen. Dann würden sie sehr schnell zu euch kommen und sehen das ihr viele Erklärvideos habt um den Einstieg zu erleichtern. Außerdem gut für's Geschäft, da ihr so mehr Kunden für Testfahrten etc gewinnt. Denke die Videos sollten so ca. 10min sein. Aber bitte ohne zu viel Werbung, die Videos sind an sich ja schon Werbung für euch ;-)

Vor 15 Tage
nextmove
nextmove

Danke! Vielen Dank für Deinen Hinweis. Welche Art von Grundlagen meinst Du genau. Tesla allgemein, Model 3, elektrisch fahren? Wie lange sollte dieses Video deiner Meinung nach sein?

Vor 15 Tage
IceTeaJoe
IceTeaJoe

Danke

Vor 16 Tage
Baba Kaja
Baba Kaja

Kann ich die Temperatur für Länge Zeit auch kalt einstellen? Beispielsweise wenn ich einkaufe und mein Hund im Auto wäre.

Vor 16 Tage
Baba Kaja
Baba Kaja

+nextmove Habt ihr mal getestet wieviel Strom dafür benötigt wird ?

Vor 15 Tage
nextmove
nextmove

Ja das geht natürlich. Es gibt auch einen Kabinenüberhitzungsschutz, den man aktivieren kann. Dieser soll Kinder und Hunde vor dem Hitzetod retten. Wenn er angestellt ist, wird die Temperatur im Innenraum niemals 40 Grad übersteigen. Ist natürlich auch so angenehm, wenn man nicht in ein 60 Grad heißes Auto einsteigt.

Vor 15 Tage
Stefan Sippl
Stefan Sippl

Baba Kaja klar. Klimaanlage eingeschaltet lassen und angenehme Temperatur einstellen.

Vor 16 Tage
Johannes Brenner
Johannes Brenner

Einfach ein cooles Auto! Kann hier jemand eine deutsche Model 3 Reservierung gebrauchen? Ich kann auf Zypern leider nichts damit anfangen und muss sie wohl zurücknehmen. Oder hat schon jemand genauere Infos zu den Rechtslenkern? 😊

Vor 16 Tage
Johannes Brenner
Johannes Brenner

Hastix 😁

Vor 16 Tage
Hastix
Hastix

Theoretisch ja, praktisch fehlen mir momentan leider noch die Geldmittel für einen Tesla 😅

Vor 16 Tage
Claus Müller
Claus Müller

Moin Nextmovers! Ihr macht das so gut! Wie denkt Ihr über die Daten, die das Auto an TESLA sendet? Stichwort: Bewegungsprofile? Datensicherheit? Eigentum an Daten? Ich fahre, TESLA wertet aus, verbessert den AP, was habe ich davon, außer einem Update? Ist das gerecht? Claus

Vor 16 Tage
Stefan Moeller
Stefan Moeller

Man kann im Fahrzeug einstellen, ob man Daten senden möchte... und diese Einstellung auch jederzeit per "Fingerklick" widerrufen. Ich persönlich sende meine Daten an Tesla. Nicht nur der Autopilot wird weiter entwickelt. Auch "alte" Teslas wie mein Model S von 2014 bekommen regelmäßig weitere Verbesserungen auf Basis von Nutzerdaten. Aber natürlich ist das Thema sensibel! Jeder kann/darf/muss selbst entscheiden.

Vor 16 Tage
elektrodriver
elektrodriver

Schön. Mission Goggle erfolgreich !

Vor 16 Tage
nextmove
nextmove

Mission Google?

Vor 15 Tage
TwizMar
TwizMar

Danke für die Vorstellung der Tesla-App. Wenn ich dagegen die App von Renault für die ZOE sehe, könnte ich heulen. Da merkt man, dass Renault in diesem Punkt gerade am Anfang der Smartphone-Entwicklung angekommen ist. Vielleicht sollte man mal in Frankreich einen 16-jährigen Schüler in den Sommerferien beschäftigen, der die App modernisiert... 🤨😜

Vor 16 Tage
TwizMar
TwizMar

Ja, das habe ich auch letztens erst erfahren. Das ist auch ein Trauerspiel. Ich habe letzte Woche die App für den MB QC gesehen. Die macht, genau wie die Tesla-App, einen sehr aufgeräumten und guten Eindruck mit Wischtechnik usw. Da scheint Mercedes verstanden zu haben, dass es einfach inzwischen zu einem Auto gehört.

Vor 15 Tage
nextmove
nextmove

Das stimmt leider. In Bezug auf die App merkt man ganz deutlich den Unterschied, ob ein Software-Unternehmen oder ein Autohersteller ein Auto denkt. Beim Ioniq - eines der besten E-Autos am Markt - gibt es gar keine App.

Vor 15 Tage
Zern Zorn
Zern Zorn

Geniales Video :)

Vor 16 Tage
nextmove
nextmove

Danke Dir.

Vor 15 Tage
daniel bliem
daniel bliem

Hab ihr jetzt eine deutsche Simkarte drinn oder ist das Auto im wlan

Vor 16 Tage
nextmove
nextmove

Wir haben keine deutsche Sim-Karte im Auto. Das Auto ist per WLAN immer mal wieder mit dem Mutterschiff verbunden und hat so auch das Software-Update V9 bekommen. Hier geht es zum Video: http://youtu.be/RUsnyEKWKsY

Vor 16 Tage
TI NO
TI NO

Ich bin würde da wohl auch eher auf den "klassischen" Schlüssel besser finden. Wobei eine Kombination aus App und Schlüssel wäre cool. Mit der Key Card finde ich das irgendwie auch nicht so prickelnd. Grüße Tino PS. Die App ist natürlich genial, bzgl. Vorheizen/Lüften, Ladeanzeige usw, usw, fehlt dem Ioniq leider.

Vor 16 Tage
nextmove
nextmove

Man kann zwei Keyfobs optional kaufen. Zum Marktstart werden die wohl aber nicht verfügbar sein. In der Vermietung werden wir wohl auf die Karten setzen.

Vor 15 Tage
BlackBland
BlackBland

Kann ich das Fahrzeug nicht Timergesteuert aufwärmen bzw. Kühlen?

Vor 16 Tage
Stefan Moeller
Stefan Moeller

Nein. Aktuell nicht. Auch Model S & X können das aktuell nicht. Aber was nicht ist kann ja noch kommen. 😎

Vor 16 Tage
Herr Dolle
Herr Dolle

Sehr interessant. Danke dafür

Vor 16 Tage
nextmove
nextmove

sehr gern :-)

Vor 15 Tage
Hermann Plank
Hermann Plank

Sehr gut erklärt! Freue mich schon riesig auf mein Model 3, hoffentlich wird der zugesagte Liefertermin halten. 👍😋

Vor 16 Tage
heiner97
heiner97

Ich kann Dir sagen, es lohnt sich.

Vor 15 Tage
nextmove
nextmove

Da sind wir auch gespannt. So richtig können wir noch nicht an Februar/März glauben. Aber wir lassen uns gern eines besseren belehren.

Vor 16 Tage
Uli F.
Uli F.

NM-Jungs, Ihr habt es einfach drauf! Kurze Erklärvideos zum einfachen Verstehen! Weiter so! 👍 Was sagt ihr eigentlich zum Thema Model 3 und Rostschutz? Muss man privat nacharbeiten oder ist alles paletti ab Werk? Danke schon mal für eure Einschätzung! 🖖

Vor 16 Tage
McGybrush
McGybrush

Der Rostschutz ist wie bei allen anderen Herstellern seit ende der 90er und Anfang 20er auch. Es gibt kein. Zumindest nicht grossflächig. Das man keinen Holraumschutz mehr verwendet ist kein Tesla Phänomen sondern ein "wir schweissen nicht mehr, und Nieten und kleben die Autos nur noch" Phänomen. Und das fing schon Anfanger der 2000er Zeiten über alle Automarken hinweg langsam an. Oder Nextmove kann ja mal bei seinen Autos mal überall die Haube aufmachen und im Radkasten oder Längsträger Bereich mal schauen welches Ihrer Autos Holraumschutz drauf hat. Ich bin mir sicher sie werden bei keinem Auto mehr was finden. Aber beeindruckender ist die Wirkung das bereits das eigene Auto schon nix mehr haben wird. Aber es hat NIEMANDEN selbst bei seinem aktuell vorhandenen Wagen interessiert. Warum da bei Tesla das Interesse auf einmal so gross ist verstehe ich jetzt gar nicht.

Vor 16 Tage
Stefan Moeller
Stefan Moeller

Bis jetzt ist noch kein Rost zu sehen. 🤣 Mal sehen, wie die "deutschen" Model 3 diesbezüglich aufgestellt sind.

Vor 16 Tage
nextmove
nextmove

Danke Uli. Unser Ziel ist der schnelle Know-how-Transfer. Für lange Videos haben wir und ihr keine Zeit :-) Zum Thema Rostschutz haben wir noch keine abschließende Meinung. Das Thema beschäftigt viele. Wir werden uns das mal genau ansehen, Optionen checken und dann sicher ein Video machen :-)

Vor 16 Tage
Manuel Glaser
Manuel Glaser

Sehr cool! Gefällt mir richtig gut! Wie funktioniert das mit dem "Keyless Go"? Per Bluetooth? Oder registriert das M3, bzw. die App den Standort vom sich entfernenden Smartphone/Auto? Werde aber wahrscheinlich auch einen extra Schlüssel zu meinem M3 dazu bestellen, sofern verfügbar.

Vor 16 Tage
heiner97
heiner97

Der Schlüssel funktioniert über Bluetooth. Die meisten anderen Funktionen benutzen LTE oder WLAN wobei das Mutterschiff das Auto in machen Fällen erst einmal aufwecken muss, um eine Verbindung herzustellen. Das ist glaube ich auch das Problem, dass manche Benutzer hier in den USA Probleme mit dem Handy als Schlüssel haben. Bei mir funktioniert es meistens recht gut. Ich hatte nur 1 oder zwei Fälle, in denen ich Bluetooth aus under wieder einschalten musste auf meinem Handy. Ich habe allerdings gehört, dass der optionale Keyfob (Schlüssel) auch nicht so gut funktioniert. Das erkennen des Schlüssels ist auf jeden Fall nicht wie beim Model S oder X automatisch, man muss die Tasten drücken, um das Auto auf- und abzuschließen.

Vor 15 Tage
Stefan Moeller
Stefan Moeller

Auf alle Fälle Bluetooth. Vermutlich auch Internet, zumindest zeitweise. Alltagstest steht noch aus. Das Video entstand am Tag des Verkauf des Autos. 😉

Vor 16 Tage
Manuel Wilhelmer
Manuel Wilhelmer

Wie groß bist du? bezüglich Platz im Auto...

Vor 16 Tage
Manuel Wilhelmer
Manuel Wilhelmer

Stefan Moeller Das passt gut. Bin nämlich auch 2 m 😉

Vor 16 Tage
Stefan Moeller
Stefan Moeller

2,00m. Ich sitze im Model 3 besser als in meinem Model S first Generation Stoffsitzen. Wenn ich den Sitz 2cm hoch stelle kann der Passagier auf der Rückbank die Füße unter meinen Sitz stellen und findet so sogar einigermaßen Platz hinter mir.

Vor 16 Tage
Klein Jean-Pierre
Klein Jean-Pierre

Beim MX braucht man den Schlüssel und das Handy um ‚Herbeirufen’ zu starten ! Wie geht das beim M3 ?

Vor 16 Tage
Stefan Moeller
Stefan Moeller

Herbeirufen mussten wir leider weglassen. 😇 Es hat nicht funktioniert. Auch in den USA gab es zeitgleich Probleme mit "Summon". Es kann auch sein, dass es wegen des WLANs nicht funktionierte. Das Auto ist ja nicht "richtig" online, sondern braucht immer nen WLAN-Spender (weil US-Modell).

Vor 16 Tage
henc wolters
henc wolters

Herrlich das M3... Und immer up to Date 👍🏻👍🏻😂😂

Vor 16 Tage
nextmove
nextmove

so baut man im 21. Jahrhundert Autos. Bei anderen Herstellern muss man für ein Software-Update in die Werkstatt fahren. Das wäre so, als würde man den Computer physisch zum Hersteller bringen, wenn ein Update ansteht :-)

Vor 16 Tage
Hans-Joachim Günther
Hans-Joachim Günther

Schönes Video ,was ist mit dem letzten Menüpunkt "Herbeirufen"?

Vor 16 Tage
Stefan Moeller
Stefan Moeller

Guter Kommentar! 😎 Es hat nicht funktioniert. Auch in den USA gab es zeitgleich Probleme mit "Summon". Es kann auch sein, dass es wegen des WLANs nicht funktionierte. Das Auto ist ja nicht "richtig" online, sondern braucht immer nen WLAN-Spender (weil US-Modell).

Vor 16 Tage

Nächstes Video

Hadashi no Gen | Weird Skills Unique Talents! | 個人用保護具